Logical Lemon GmbH: Wie man auf YouTube endlich sichtbar wird

Christian Schuppner von Logical Lemon
Christian Schuppner und Jonathan Laufer von der Logical Lemon GmbH sind Experten darin, ihren Kunden auf YouTube zum großen Durchbruch zu verhelfen. Mit einem individuellen Coaching verschaffen sie ihren Kunden mehr Sichtbarkeit und deutlich mehr Kunden. Wie es Unternehmen gelingt, auf der YouTube endlich sichtbar zu werden, welche Rolle der Algorithmus dabei spielt und was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie im Folgenden. 

YouTube ist nicht nur für Verbraucher hochinteressant. Auch für Unternehmen, die sich einen Ruf als Experten verdienen wollen, ist die Videoplattform ein beliebter Anlaufpunkt. Oftmals bleibt der erhoffte Erfolg jedoch aus: Trotz teils hunderter professionell produzierter Videos und langjähriger Aktivität wächst der Unternehmenskanal nur langsam. Christian Schuppner von der Logical Lemon GmbH weiß jedoch, dass bei YouTube nicht nur zählt, wie lange und wie oft ein Nutzer aktiv ist. “Bei YouTube ist ein Algorithmus dafür zuständig, Nutzern relevante Videos zu empfehlen. Dieser entscheidet nicht nach Bauchgefühl, sondern nach fest definierten Kriterien”, erklärt der Experte. Bei der Logical Lemon GmbH ist er neben seinem Geschäftspartner und YouTube-Experten Jonathan Laufer für den unternehmerischen Bereich zuständig und hilft seinen Kunden dabei, auf YouTube sichtbar zu werden. Welche Stellschrauben dafür entscheidend sind, verrät Christian Schuppner von der Logical Lemon GmbH im Folgenden.

Christian Schuppner von der Logical Lemon GmbH: Optimierung auf den YouTube-Algorithmus

Wächst ein YouTube-Kanal nur langsam, hat dies meist wenig mit der Qualität oder der Anzahl der Videos zu tun. So können auch hochwertige Videos vom Algorithmus übersehen werden, erklärt Christian Schuppner von der Logical Lemon GmbH. Schließlich schlägt der Algorithmus Videos nicht aus reinem Bauchgefühl vor, sondern folgt dabei messbaren Kriterien. Um auf YouTube sichtbar zu werden, gilt es also, diese Kriterien zu kennen und seine Videos dann Schritt für Schritt darauf zu optimieren. Ist dies gelungen, reichen wenige dutzende Videos, um eine hohe Anzahl an Abonnenten und eine enorme Reichweite zu generieren. Doch auf welche Kriterien gilt es dabei im Detail zu achten?

1.  Hohe Klickrate ab dem ersten Tag – Impressionen als Grundlage für den Erfolg

Eines der zu beachtenden Kriterien ist die Klickrate der Impressionen am Tag der Veröffentlichung. Dabei geht es darum, zu analysieren, für wie viele Menschen, das im Video aufbereitete Thema interessant ist, wie gut das Thumbnail den Blick der Zuschauer einfängt und wie gut der Titel des Videos zum Klicken motiviert. Wenn Kanalbetreiber verstehen, wie wichtig Thumbnail und Titel sind, um Klicks zu generieren, werden die Erfolge nicht lange auf sich warten lassen, veranschaulicht Christian Schuppner.

Christian Schuppner von Logical Lemon
Laut Christian Schuppner von Logical Lemon lohnt es sich, das integrierte Tool YouTube Analytics zu nutzen.

2. Christian Schuppner rät: Zuschauerbindung optimieren

Auch die Zuschauerbindung spielt bei der Optimierung auf den YouTube-Algorithmus eine entscheidende Rolle. Dabei gilt es sich zu fragen, wie lange ein Zuschauer, der auf das Video klickt, sich dieses auch tatsächlich ansieht. Brechen die Nutzer ein Video frühzeitig ab, wirkt sich dies negativ auf seine Performance und damit auf die Weiterempfehlung aus. Das Ziel eines jeden Kanalbetreibers sollte also sein, Inhalte zu generieren, die der Zuschauer bis zum Schluss ansieht. Steigt die Zuschauerbindung, hat dies einen positiven Effekt auf den Algorithmus, erklärt der Geschäftsführer der Logical Lemon GmbH.

Ob die Optimierung erfolgreich ist, verrät das integrierte Tool YouTube Analytics. Dieses zeigt kompakt die Eckdaten zu jedem Video auf dem eigenen Kanal an – darunter auch den prozentualen Anteil der Nutzer, die das Video bis zum Ende ansehen. Als Orientierung gilt:

Nach einer Minute sollten mindestens 80 Prozent der Zuschauer noch bei dem Video verweilen.

Bei einem zehnminütigen Video ist es wünschenswert, einen Anteil von 70 Prozent der Zuschauer zu haben, die sich das Video bis zum Ende angesehen haben. Wer das erreicht, wird von YouTube für seine guten Videos belohnt – man wird gepusht, erhält mehr Klicks und kommt damit mehr in die Sichtbarkeit.

3. Session-Watch-Time

Wichtig ist auch die sogenannte Session-Watch-Time. Gemeint ist, ob Zuschauer nach einem Video noch weitere Videos desselben Kanals ansehen. Ist dem so, belohnt der Algorithmus den Kanalbetreiber, indem er seine Inhalte häufiger empfiehlt und entsprechend mehr Reichweite erzeugt. YouTube-Inhalte sollten daher so konzipiert sein, dass sie Lust auf mehr machen, führt Christian Schuppner aus.

Christian Schuppner von der Logical Lemon GmbH
Christian Schuppner und Jonathan Laufer sind die beiden Geschäftsführer von Logical Lemon.

4. Teilquote

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Teilquote eines Videos – also die Frage danach, welcher Prozentteil der Zuschauer dazu gewillt ist, die Inhalte mit seinem Netzwerk zu teilen. Wird ein Video geteilt, werden mehr Nutzer auf die Plattform geholt – was wiederum förderlich für YouTube selbst ist. In der Folge wird auch das Teilen von Videos vom Algorithmus belohnt und generiert damit mehr Klicks. 

Fazit der Logical Lemon GmbH

Wer diese vier Faktoren für seinen YouTube-Kanal und den eigenen Content umsetzt, wird schon sehr bald Erfolge einfahren, mehr Klicks generieren und eine deutlich größere Reichweite erzielen. Schließlich werden Texte durch diese Optimierungsmaßnahmen deutlich öfter vorgeschlagen, was das Wachstum des Kanals nachweislich erhöht, fasst Christian Schupper von der Logical Lemon GmbH zusammen.

Sie wollen mit Ihrem Unternehmenskanal das volle Potenzial von YouTube ausreizen und die Reichweite Ihrer Videos verbessern?

Dann melden Sie sich jetzt bei Christian Schuppner von der Logical Lemon GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Regeln der Kommunikation
Weiterlesen

Kommunikation erfolgreich gestalten: Die 10 wichtigsten Regeln für klare Worte

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! Egal ob im Job, in der Familie oder im Freundeskreis – eine gute Kommunikation ist der Grundstein für starke Beziehungen und erfolgreiche Projekte. Aber Vorsicht: Nicht jeder ist ein Kommunikationsprofi. Ohne die richtigen Regeln kann eine Unterhaltung schnell schief gehen und Missverständnisse sind vorprogrammiert. Doch keine Sorge, in diesem Artikel werden wir dir die Regeln der Kommunikation aufzeigen, damit Du immer auf der sicheren Seite bist!
Weiterlesen
Weiterlesen

Wie CopeCart zur erfolgreichsten Verkaufsplattform im DACH-Raum wurde

Als gefragteste Verkaufsplattform für Coaches, Berater, Agenturinhaber und Content Creator bietet CopeCart anderen Unternehmen digitale Lösungen für automatisierte Zahlungsprozesse und optimierte Vertriebsabläufe. Dank ihrer breit gefächerten und innovativen Produkte führt seit einigen Jahren kein Weg mehr an dem Wiederverkäufer vorbei. Hier erfahren Sie, wie CopeCart der kometenhafte Aufstieg gelang.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Phil Poosch: Warum immer mehr Consulting-Firmen auf SEO setzen

Phil Poosch ist der Gründer und Geschäftsführer der Poosch Consulting GmbH. Mit SEO hilft er seinen Kunden, mehr Besucher für ihre Webseiten und mehr Kundenanfragen zu erhalten. Außerdem schafft er es, Unternehmen frühzeitig in den Köpfen der Kunden zu platzieren und sie bereits von deren Angebot zu überzeugen, bevor der akute Bedarf da ist.
Weiterlesen