Navid Ebrahimi verrät: Welche teuren Fehler bei einem privaten Immobilienverkauf unbedingt vermieden werden sollten

Navid Ebrahimi ist seit mehr als zehn Jahren erfolgreich am Berliner Immobilienmarkt tätig. Als Makler und Gründer des Maklerbüros Maklerhelden24 weiß er, wie auch private Immobilienverkäufer Top-Preise erzielen können: Mithilfe seiner einzigartigen IPA-Methode lassen sich Objekte kosteneffizient aufwerten, vermarkten und zu attraktiven Konditionen veräußern. Hier erfahren Sie, worauf es beim Immobilienverkauf zu achten gilt.

Der Verkauf einer Immobilie ist für Privatpersonen keine leichte Aufgabe. Schließlich müssen zahlreiche Aspekte beachtet werden, um das Vorhaben erfolgreich umzusetzen. Dabei geht es neben dem passenden Preis auch um diverse rechtliche Aspekte, die auch das Thema Vermarktung einbeziehen. Die Herausforderungen des Immobilienverkaufs sollten daher nicht unterschätzt werden. “Ein großes Problem ist, dass Privatverkäufer häufig mit einem unpassenden Preis an den Markt gehen”, erklärt auch Navid Ebrahimi von Maklerhelden24. “In der Folge wird die Immobilie entweder zum Ladenhüter oder aber zum echten Schnäppchen auf Käuferseite.”

Als Gründer von Maklerhelden24 hat sich Navid Ebrahimi der Aufgabe verschrieben, Immobilien kosteneffizient aufzuwerten und zielsicher zu vermarkten, um den profitabelsten Preis für seine Kunden zu erzielen. Er weiß damit aus eigener Erfahrung, mit welchen Herausforderungen sich Privatverkäufer konfrontiert sehen. Worauf beim Immobilienverkauf zu achten ist, welche Fehler es zu vermeiden gilt und warum es dazu einen erfahrenen Experten wie Navid Ebrahimi braucht, hat der Gründer von Maklerhelden24 im Folgenden zusammengefasst. 

Fehler 1: Den falschen Verkaufspreis ansetzen

Eine der größten Gefahren beim privaten Immobilienverkauf sind unpassende Preisvorstellungen, erklärt Navid Ebrahimi. So setzen Eigentümer den Wert ihrer Wohnung oder ihres Hauses immer wieder viel zu hoch an. Ihr Objekt können sie aus diesem Grund nicht verkaufen. Es wird zum leerstehenden Ladenhüter, der natürlich auch weiterhin Kosten verursacht. In der Verzweiflung werden die Objekte nicht selten zu viel zu niedrigen Preisen verkauft. Verkäufer müssen unrealistische Preisvorstellungen daher unbedingt von Anfang an vermeiden. Nur so können sie ihre Immobilie erfolgreich und vor allem zeitnah zum realistischen und angemessenen Preis veräußern.

Fehler 2: Qualifizierte Käufer werden nicht erkannt

Massenbesichtigungen mögen für Verkäufer auf den ersten Blick praktisch sein. Jedoch sind die wenigsten Privateigentümer dazu in der Lage, gute Interessenten zu erkennen. Ohne die richtigen Kenntnisse und Erfahrungswerte ist es enorm schwierig zu beurteilen, wer sich als Käufer tatsächlich qualifiziert. Daher stellt auch das Thema der Rückabwicklung laut Navid Ebrahimi von Maklerhelden24 einen nicht zu unterschätzenden Risikofaktor beim privaten Immobilienverkauf dar.

Navid Ebrahimi von Maklerhelden24
Als Makler und Gründer des Maklerbüros Maklerhelden24 weiß Navid Ebrahimi, wie auch private Immobilienverkäufer Top-Preise erzielen können.

Diese können auftreten, wenn der Käufer im Vorfeld nur unzureichend auf seine Bonität und den Schufa-Score geprüft wurde. Generell ist es nämlich so, dass der Kauf von Immobilien mittlerweile fast ausschließlich der Oberschicht vorbehalten ist. Nicht jeder kann oder sollte heutzutage Eigentum erwerben. Schließlich ist in der Regel ein mittleres sechsstelliges Jahresgehalt nötig, um sich eine qualitativ hochwertige Immobilie in einer angenehmen Lage dauerhaft leisten zu können. Lediglich für kleine Einzimmerwohnungen in weniger attraktiven C-Lagen kann eine Ausnahme gelten. Jedoch dürfen Eigentümer auch hier keine Kompromisse eingehen, rät der Geschäftsführer von Maklerhelden24.

Fehler 3: Verkäufer verzichten auf die Aufwertung ihrer Immobilie

Viele Privatverkäufer verschenken außerdem bares Geld, indem sie ihre Immobilie in einem wenig attraktiven Zustand auf den Markt bringen. So ist die Einrichtung bei älteren Häusern oft in die Jahre gekommen, wobei auch komplett leere Objekte die Vorstellungskraft von Interessenten kaum anregen.

Wer einen guten oder sogar überdurchschnittlich hohen Verkaufspreis erzielen möchte, sollte daher auf das sogenannte Homestaging setzen.

Hierbei geht es um die temporäre Aufwertung einer Immobilie: Die Räumlichkeiten werden professionell eingerichtet, was potenziellen Käufern Inspiration und Anreize für ihre eigene Wohnraumausstattung gibt. Dadurch erzeugt das aufgewertete Objekt deutlich mehr Aufmerksamkeit bei der Vermarktung. Es lässt sich erfahrungsgemäß schneller, stressfreier und hochpreisiger verkaufen, verrät Navid Ebrahimi von Maklerhelden24. Selbstverständlich werden die aufgestellten Möbel, Einrichtungsgegenstände und Accessoires der Homestaging-Profis nach dem Verkauf wieder entfernt.

Fehler 4: Die Herausforderungen auf dem Immobilienmarkt werden unterschätzt

Nur die wenigsten privaten Eigentümer sind bestens über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt informiert. Dieser veränderte sich über die vergangenen Jahre jedoch spürbar. Wer vor 30 Jahren Eigentum veräußerte und heute erneut verkaufen möchte, wird das umgehend bestätigen. Daher ist es für verkaufswillige Eigentümer umso wichtiger, sich an einen professionellen und erfahrenen Makler zu wenden. Er kennt die Marktlage genau und weiß, wie teure Fehler, Gefahren und rechtliche Probleme beim privaten Immobilienverkauf planbar vermieden werden können, fasst Navid Ebrahimi von Maklerhelden24 zusammen.

Als Privatperson möchten Sie Ihre Immobilie mit überschaubarem Aufwand und zu einem attraktiven Preis verkaufen?

Dann melden Sie sich jetzt bei Navid Ebrahimi von Maklerhelden24

You May Also Like
Regeln der Kommunikation
Weiterlesen

Kommunikation erfolgreich gestalten: Die 10 wichtigsten Regeln für klare Worte

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! Egal ob im Job, in der Familie oder im Freundeskreis – eine gute Kommunikation ist der Grundstein für starke Beziehungen und erfolgreiche Projekte. Aber Vorsicht: Nicht jeder ist ein Kommunikationsprofi. Ohne die richtigen Regeln kann eine Unterhaltung schnell schief gehen und Missverständnisse sind vorprogrammiert. Doch keine Sorge, in diesem Artikel werden wir dir die Regeln der Kommunikation aufzeigen, damit Du immer auf der sicheren Seite bist!
Weiterlesen
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Weiterlesen

Conesso Pictures: So wollen sie den Fachkräftemangel in der Pflegebranche lösen

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote sind die Geschäftsführer von Conesso Pictures. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützen die Recruiting-Experten Unternehmen in der Pflegebranche und im Sozialwesen dabei, neue Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten die Social-Media-Profis, warum sie auf Videos für die Mitarbeitergewinnung setzen, wo es bei ihren Kunden am meisten hakt und wo sie mit ihrer Agentur noch hinwollen.
Weiterlesen
Weiterlesen

Wie CopeCart zur erfolgreichsten Verkaufsplattform im DACH-Raum wurde

Als gefragteste Verkaufsplattform für Coaches, Berater, Agenturinhaber und Content Creator bietet CopeCart anderen Unternehmen digitale Lösungen für automatisierte Zahlungsprozesse und optimierte Vertriebsabläufe. Dank ihrer breit gefächerten und innovativen Produkte führt seit einigen Jahren kein Weg mehr an dem Wiederverkäufer vorbei. Hier erfahren Sie, wie CopeCart der kometenhafte Aufstieg gelang.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Phil Poosch: Warum immer mehr Consulting-Firmen auf SEO setzen

Phil Poosch ist der Gründer und Geschäftsführer der Poosch Consulting GmbH. Mit SEO hilft er seinen Kunden, mehr Besucher für ihre Webseiten und mehr Kundenanfragen zu erhalten. Außerdem schafft er es, Unternehmen frühzeitig in den Köpfen der Kunden zu platzieren und sie bereits von deren Angebot zu überzeugen, bevor der akute Bedarf da ist.
Weiterlesen