Conesso Pictures: So wollen sie den Fachkräftemangel in der Pflegebranche lösen

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote sind die Geschäftsführer von Conesso Pictures. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützen die Recruiting-Experten Unternehmen in der Pflegebranche und im Sozialwesen dabei, neue Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten die Social-Media-Profis, warum sie auf Videos für die Mitarbeitergewinnung setzen, wo es bei ihren Kunden am meisten hakt und wo sie mit ihrer Agentur noch hinwollen.

Der Fachkräftemangel hat die Pflegebranche schon lange im Griff und stellt sie vor immer weiter wachsende Herausforderungen. Fehlende Mitarbeiter und viele Krankheitsfälle sorgen für mehr Druck und Stress bei den verbliebenen Kollegen. Neue Mitarbeiter werden daher händeringend gesucht – sind aber nur schwer zu finden. Die Hoffnung, tatsächlich neues und qualifiziertes Personal zu finden, liegt bei vielen Unternehmen in der Pflegebranche daher schon auf Eis und die Vermutung, der Markt sei schlichtweg leer, wächst weiter. Doch es gibt die richtigen Fachkräfte noch, man muss sie nur an der richtigen Stelle suchen und durch eine attraktive Arbeitgebermarke davon überzeugen, bei sich zu arbeiten, wissen Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von Conesso Pictures. 

Die beiden Recruiting-Experten sind die Geschäftsführer von Conesso Pictures und kennen die Herausforderungen, denen sich Pflegebetriebe derzeit gegenübersehen. Gleichzeitig wissen Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote aber auch, wie das Personal gefunden und für sich gewonnen werden kann. So haben es sich die beiden zur Aufgabe gemacht, Pflegebetriebe dabei zu unterstützen, neue Bewerber über die richtigen Kanäle anzusprechen. Hierfür setzen sie auf erprobte Strategien und professionelle Videos in den sozialen Medien, die die Betriebe als attraktive Arbeitgeber etablieren. Was es genau damit auf sich hat, wie Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote in die Recruiting-Branche gekommen sind und wie die Zusammenarbeit mit Conesso Pictures genau aussieht, verraten die Experten im Interview.

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von Conesso Pictures bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im ConsultingMagazin, Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote! Sie helfen Ihren Kunden dabei, erfolgreich Mitarbeiter über Social Media zu gewinnen. Warum brauchen viele Unternehmen dabei Hilfe? Wo liegen die Schmerzpunkte?

Lisa-Sarina Matthei: Ein großes Thema ist die Digitalisierung. Viele Unternehmen sind in den Bereichen Marketing und Sichtbarkeit im Netz entweder noch gar nicht oder nur unzureichend aufgestellt. Es fehlt an digitalen Strukturen und Strategien. Mit dem Thema Online-Recruiting sind daher viele Unternehmer noch gar nicht in Kontakt gekommen. Schließlich lief die Mitarbeitersuche früher eher über Mund-zu-Mund-Propaganda oder klassische Zeitungsanzeigen. Mittlerweile sieht sich die Pflegebranche einem immensen Fachkräftemangel gegenüber und viele Einrichtungen wissen noch nicht, wie sie sich positionieren müssen. Auch das Thema Arbeitgebermarke ist den meisten dabei noch kein Begriff. Hier fehlt oft tatsächlich das Verständnis dafür, wie wichtig eine attraktive Arbeitgebermarke ist, wie diese aussehen muss und wie man diese zielführend aufbaut.

Social-Media-Profi Lisa-Sarina Matthei von Conesso Pictures setzt bei der Mitarbeitergewinnung vor allem auf Videos.

Personalmangel und fehlende Digitalisierung machen Unternehmen zu schaffen

Die fehlende Digitalisierung macht sich abgesehen davon auch im Recruiting-Prozess selbst bemerkbar. So fehlt den meisten Betrieben die komplette Online-Präsenz. Ein schnelles Kennenlernen über ein Kontaktformular auf der Webseite ist damit nicht gegeben. Stattdessen müssen sich Interessierte klassisch in Papierform bewerben – doch das schreckt potenzielle Bewerber schnell ab, da dieses Vorgehen einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Schließlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich mit nur wenigen Klicks bei einem Unternehmen vorzustellen, alles Weitere kann auch später noch geklärt werden. 

Ein weiterer Aspekt ist, dass aufgrund des Personalmangels die Zeit fehlt, sich mit neuen Prozessen und Strategien auseinanderzusetzen. Zusätzlich unterstützen die bisher ausbleibenden Erfolge den Gedanken, dass es kein Pflegepersonal mehr auf dem Markt gebe. Entsprechend hoch ist auch die anfängliche Skepsis unserem Angebot gegenüber, wie sollen wir etwas schaffen, was bei ihnen bisher nicht geklappt hat? Doch dieser Skepsis bieten wir mit Conesso Pictures schnelle Abhilfe und zeigen, dass der Markt sehr wohl Personal bereithält und wie Pflegebetriebe dieses für sich gewinnen können.

So sieht die Zusammenarbeit mit Conesso Pictures aus

Angenommen, eine Pflegeeinrichtung wendet sich an Conesso Pictures. Wie kann man sich die Zusammenarbeit mit Ihnen vorstellen? 

Ricardo Morote: Am Anfang der Zusammenarbeit steht immer eine Analyse. Hier sehen wir uns an, welche Qualitäten und Benefits das Unternehmen für Bewerber zu bieten hat, welche Werte dort gelebt werden und worauf es den Betrieben bei den zu besetzenden Stellen ankommt.

“Ganz konkret helfen wir mit Conesso Pictures den Pflegeeinrichtungen dabei, sichtbarer und als Arbeitgeber nahbarer zu werden, als auch für die Bewerber erreichbar zu sein.”

Dafür wollen wir echte und transparente Momente schaffen. Das schaffen wir, indem wir zu den Einrichtungen fahren und vor Ort Videos aufnehmen. Das können Jobvideos sein oder auch Mitarbeiterportraits. Damit zeigen wir die Einrichtung in all ihren Facetten und schaffen Authentizität. Die Videos spielen wir dann über die gängigen Social-Media-Plattformen wie Instagram, Facebook und TikTok aus und schaffen es so, eine transparente Arbeitgebermarke aufzubauen. So kann sich jeder Bewerber ein authentisches Bild machen und sich überlegen, ob er sich vorstellen kann, dort zu arbeiten.

“Unser Ziel ist es, langfristig die erste Anlaufstelle im Bereich Recruiting für soziale Berufe zu werden”, sagt Ricardo Morote von Conesso Pictures.

Wir stehen unseren Kunden von Conesso Pictures während des gesamten Bewerbungsprozesses beratend zur Seite und werten die Kampagnen in regelmäßigen Abständen aus, um eventuelle Anpassungen vorzunehmen und die Performance zu verbessern. Wir wollen, dass die neuen Mitarbeiter auch nach dem erfolgreichen Recruiting möglichst lange im Unternehmen bleiben. 

Conesso Pictures: Auch Kindertagesstätten profitieren  

Sie unterstützen nicht nur Pflegeeinrichtungen bei der Personalsuche, sondern auch Kindertagesstätten und Sozialpädagogen. Läuft der Prozess da ähnlich ab?

Lisa-Sarina Matthei: Eigentlich kann man den Prozess eins zu eins übertragen. Wir haben damit angefangen, weil viele unserer Kunden nicht nur Pflegekräfte gesucht haben, sondern im weitesten Sinne auch oft Sozialpädagogen oder Erzieher. Dadurch hat es sich dann ergeben, dass wir auch irgendwann an eine Kindertagesstätte kamen, für die wir dann auch neues Personal gefunden haben. 

Gab es seitens Ihrer Kunden von Conesso Pictures bereits Vorurteile, mit denen sie konfrontiert wurden?

Ricardo Morote: Viele haben tatsächlich das Vorurteil, dass ja auch wir keine Pflegekräfte zaubern können, denn der Markt ist in deren Augen einfach leer. Dass dem nicht so ist, zeigen wir unseren Kunden in der Zusammenarbeit dann aber recht schnell. Andere Kunden sind erst einmal skeptisch, weil sie zuvor bereits mit anderen Agenturen zusammengearbeitet haben, aber keine Erfolge verzeichnen konnten. In vielen Fällen lag das tatsächlich an der fehlenden Expertise dieser Agenturen. Doch auch hier können wir unsere Kunden von Conesso Pictures schnell von unserer Qualität und Expertise überzeugen. Schließlich gehen wir mit erprobten Strategien vor und die Erfolge unserer Kunden sprechen für sich. 

Wie sich Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von ihren Mitbewerbern unterscheiden

Sie haben gerade schon die unseriösen Anbieter der Branche angesprochen. Wie erkennen Kunden seriöse Angebote?

Lisa-Sarina Matthei: Seriöse Anbieter erkennt man am besten an den Testimonials. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, dass die Gespräche wirklich mit den Kunden selbst geführt und die Referenzen nicht nur aus reinen Zahlen und Fakten bestehen, die auf der Webseite platziert wurden. Wir zum Beispiel nehmen regelmäßig Videos mit unseren Kunden von Conesso Pictures auf, in denen sie von ihren Erfahrungen erzählen. Schwarze Schafe entdeckt man auch daran, dass sie die Dienstleistung oft viel zu günstig anbieten. Schließlich ist das oft ein Zeichen dafür, dass die Agentur nicht verstanden hat, welcher Aufwand dahintersteckt. Schwierig sind auch Garantien – so versprechen manche Anbieter zum Beispiel eine gewisse Anzahl an Einstellungen. In unserer Branche kann man jedoch keine Sicherheit geben, da alles von individuellen Faktoren abhängt.

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von Conesso Pictures
“Filme können regelrecht Leben verändern, das haben wir selbst immer wieder erlebt und von anderen Menschen gehört”, erklärt Lisa-Sarina Matthei von Conesso Pictures.

Was unterscheidet Ihr Angebot von Ihren Mitbewerbern?

Ricardo Morote: Unsere Branche zeichnet sich dadurch aus, dass wir im Endeffekt die Pflegekräfte in Deutschland umverteilen von einem schlechteren Arbeitgeber zu einem besseren. Zusätzlich haben wir auch das Auslandsgeschäft mit aufgenommen. Das heißt: Wir holen auch Fachpersonal aus dem Ausland nach Deutschland. Das ist ein echter Mehrwert im Vergleich zu vielen anderen Recruiting-Anbietern. Allein im nächsten Jahr haben wir schon 180 Fachkräfte aus Indien, die wir dann vermitteln können. Außerdem waren wir eine der ersten Agenturen, die vor mehr als drei Jahren mit der Kombination aus Video und Social Media auf den Markt gegangen sind. Dadurch hatten wir die Möglichkeit, mit Conesso Pictures sehr viele Erfahrungen zu sammeln, ohne dass der Markt voller Konkurrenz war. 

Lisa-Sarina Matthei von Conesso Pictures über eine besondere Kundengeschichte

Gibt es eine Kundengeschichte von Conesso Pictures, die Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist?

Lisa-Sarina Matthei: Unser bisher bestes Ergebnis haben wir in der Zusammenarbeit mit einer Pflegeeinrichtung erreicht. Wir konnten innerhalb von vier Wochen sechs examinierte Pflegefachkräfte einstellen. Gerade an diesem Ergebnis fasziniert mich, dass in dem Unternehmen wirklich Krisenstimmung herrschte und die Geschäftsführer lange gebraucht haben, Vertrauen in unsere Strategie zu fassen. Wir haben sie dennoch überzeugen können, es mit uns zu versuchen. Dann lief die Kampagne zwei Wochen und die Chefin rief mich an und hat sich dafür bedankt, dass ich so hartnäckig geblieben bin. Sie sagte, sie hat noch nie so viele Bewerbungsgespräche geführt. Durch unsere Zusammenarbeit konnte sie schließlich 200 Prozent Wachstum erzielen und hat seitdem 30 Mitarbeiter eingestellt. Darauf sind wir sehr stolz, denn es gibt im deutschsprachigen Raum meines Wissens nach keine andere Agentur, die das geschafft hat.

Wie Conesso Pictures entstanden ist

Ricardo Morotem ihre Kunden bei Conesso Pictures profitieren also in vielerlei Hinsicht von Ihrer Expertise. Wie sind Sie in den Recruiting-Bereich gekommen und woher nehmen Sie Ihr Fachwissen?

Ricardo Morote: Lisa-Sarina und ich haben zusammen studiert und uns dort auch kennengelernt. Es hat gut gepasst, also haben wir zunächst eine Agentur für die reine Videoproduktion gegründet. Damals haben wir Imagefilme für namhafte Kunden erstellt. Dabei war es uns schon immer wichtig, mit unserer Arbeit Probleme zu lösen. Da wir mit der Pflegeakademie damals schon unseren ersten Pflegekunden betreut haben, hatten wir bereits Kontakt in die Branche. In der Zusammenarbeit haben wir immer wieder vom Fachkräftemangel gehört – und wollten dabei helfen, dieses Problem der Branche anzugehen. 

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von Conesso Pictures
Gemeinsam mit ihrem Team unterstützen die Recruiting-Experten Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote Unternehmen in der Pflegebranche und im Sozialwesen dabei, neue Mitarbeiter zu gewinnen.

Ich habe mich sehr intensiv mit der technischen Komponente des digitalen Recruitings auseinandergesetzt und mehrere Weiterbildungen und Kurse in dem Bereich gemacht. Lisa-Sarina hat sich währenddessen um die Kundenbetreuung gekümmert und ihre Fähigkeiten dahingehend ausgebaut. Um die Branche kennenzulernen, haben wir außerdem Umfragen mit mehr als 500 Pflegekräften geführt. Als unser Angebot stand, haben wir mit eigenem Budget zunächst unsere Strategie in der Pflegebranche getestet und geschaut, welche Resonanz zurückkommt. Mit den Ergebnissen sind wir an unsere ersten Kunden herangetreten. Als wir gemerkt haben, dass es anläuft, haben wir uns auf das Wachstum von Conessa Pictures konzentriert. 

“Filme können regelrecht Leben verändern.”

Warum haben Sie sich für Videos als Recruiting-Werkzeug entschieden?

Lisa-Sarina Matthei: Wir sind fest davon überzeugt, dass Videos externe Impulse sind, die etwas bei uns Menschen verändern können. Entweder bringt einen ein Video zum Umdenken oder man kann inspiriert werden. Filme können regelrecht Leben verändern, das haben wir selbst immer wieder erlebt und von anderen Menschen gehört.

“Gerade im Recruiting, das ein sehr emotionales Thema ist – vor allem in der Pflegebranche – können Videos wirklich etwas bewirken und die Menschen im Herzen berühren.”

Vor allem, wenn man damit die Branche auch noch einmal von der positiven Seite zeigen kann. Wir hören immer nur von Überstunden und schlechter Bezahlung, dabei hat der Pflegeberuf auch viele dankbare Seiten, über die viel zu selten gesprochen wird. Genau diesen gelebten Alltag der Pflegekräfte kann man am besten im Video festhalten und so der Welt zugänglich machen. 

Ein Blick in die Zukunft: Die Mission von Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote

Der Fachkräftemangel wird die Pflegebranche aller Voraussicht nach noch eine Weile beschäftigen. Was denken Sie, wohin es ansonsten für die Branche geht – und welche Rolle möchten Sie mit Conesso Pictures dabei spielen?

Ricardo Morote: Wir möchten auf jeden Fall immer auf dem neusten Stand bleiben und die aktuellen Recruiting-Kanäle im Auge behalten. So haben wir beispielsweise auch das Potenzial von TikTok recht früh erkannt. Natürlich weiß keiner, was TikTok und andere Plattformen künftig noch bereithalten werden, darum ist es so wichtig, immer up to date zu sein, um sich auf kommende Trends schnell einstellen zu können. Hierfür haben wir mittlerweile auch genügend Mitarbeiter, die uns tatkräftig dabei unterstützen. Ein anderes spannendes Thema sind auch die Fachkräfte aus dem Ausland. Da arbeiten wir intensiv an weiteren Kooperationen, um den Markt nicht nur umzuverteilen, sondern auch aktiv für neues Personal zu sorgen. Nur so können wir das Personalproblem auch wirklich ändern. 

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von Conesso Pictures
Ricardo Morote und Lisa-Sarina Matthei sind die Geschäftsführer von Conesso Pictures.

Wichtig ist uns auch, den Pflegeberuf in ein positives Licht zu rücken. Wir haben uns selbst am Anfang manchmal in den Missständen der Branche verloren und nur darauf geschaut, was schiefläuft. Mittlerweile fokussieren wir uns mit Conesso Pictures aber auf die vielen positiven Aspekte. Unser Ziel ist es natürlich auch, langfristig die erste Anlaufstelle im Bereich Recruiting für soziale Berufe zu werden. Wir werden das Thema Fachkräftemangel nicht allein lösen, aber wir können zumindest einen Beitrag dazu leisten, dass die Personalnot in Pflegeeinrichtungen geringer wird. Dafür müssen wir in der Öffentlichkeit und im Gesundheitswesen noch mehr wahrgenommen werden. Insgesamt ist es unsere Mission, mit unserer Arbeit etwas Gutes in der Pflegebranche zu hinterlassen. 

Sie wollen mehr Umsatz durch mehr Kapazitäten und Personalausfälle besser kompensieren?

Dann melden Sie sich jetzt bei Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote von Conesso Pictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Peter Gutmann: Dank Dominik Roth zu den richtigen Führungskräften

Peter Gutmann ist ein erfahrener Manager im Personalwesen, der seine Expertise auch interimistisch anbietet. Sein Job ist es, Unternehmen in schwierigen Phasen bei wichtigen Personalentscheidungen zu unterstützen. Beim Thema Recruiting holt er sich regelmäßig selbst Hilfe – und zwar bei Headhunter Dominik Roth. Gemeinsam blicken die beiden Experten auf viele Erfolge zurück.
Weiterlesen
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Weiterlesen

Nico Gebhard: Wie sein Netzwerk auch Maklern und Dienstleistern mehr Umsatz bringt

Nico Gebhard ist mit seinem Unternehmen INVICTA Real Estate GmbH vielen als Anlaufstelle für den Vermögensaufbau mithilfe von Immobilien bekannt. Mit seinem neuen Angebot möchte der Experte nun auch Immobilienmaklern und Finanzdienstleistern unter die Arme greifen. Nico Gebhards Kunden profitieren dabei nicht nur von seiner Expertise, sondern auch von seinem großen Pool an hilfreichen Kontakten. Wie genau das funktioniert und welche Ergebnisse dabei zu erwarten sind, verrät Nico Gebhard im Interview.
Weiterlesen