d-fine mit klarer Wachstumsprognose für 2023: Mehr als 200 neue Stellen und Inflationsausgleichsprämie in voller Höhe

Um die weiterhin steigende Nachfrage am Markt zu bedienen, plant die in Frankfurt ansässige, europaweit tätige Unternehmensberatung d-fine für 2023 alleine in Deutschland mehr als 200 neue Stellen. Zielgruppe sind insbesondere Hochschulabsolventinnen und -absolventen naturwissenschaftlicher, mathematischer und technischer Studiengänge.

“Auch in 2023 setzen wir weiterhin auf organisches Wachstum, um der steigenden Nachfrage auf Marktseite zu begegnen. In Anbetracht der hohen Arbeitsbelastung in 2022 und der derzeit steigenden Inflation möchten wir uns zusätzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Auszahlung der maximalen Inflationsprämie auch finanziell erkenntlich zeigen.” erklärt Dr. Egbert Schark, Gründungspartner von d-fine.

d-fine nutzt den von der Bundesregierung definierten Rahmen voll aus und gewährt allen über 1.000 Beschäftigten positionsunabhängig die sogenannte Inflationsprämie in Höhe von 3.000 Euro.

Über d-fine:

d-fine ist ein europäisches Beratungsunternehmen mit Fokus auf analytische und quantitative Herausforderungen und die Entwicklung nachhaltiger technologischer Lösungen. Die Kombination aus über tausend naturwissenschaftlich geprägten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und langjähriger Praxiserfahrung ermöglicht passgenaue, effiziente und nachhaltige Umsetzungen für unsere mehr als zweihundert Kunden aus allen Wirtschaftsbereichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
Weiterlesen

Jedes zweite Fertigungsunternehmen rechnet mit Zunahme von Cyberangriffen

Die Hälfte der Industrieunternehmen (51 Prozent) geht davon aus, dass die Zahl der Cyberangriffe auf Smart Factories in den nächsten 12 Monaten steigen wird. Dennoch sagt ebenfalls fast jeder zweite Hersteller (47 Prozent), dass die Cybersicherheit der eigenen intelligenten Fabriken nicht im Fokus der höchsten Managementebene steht.
Weiterlesen
Weiterlesen

Geschäftslage im Consulting vielfach noch gut, Aussichten werden aber schwächer

Die vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberatungen (BDU) vierteljährlich durchgeführte Geschäftsklimabefragung in der Consultingbranche kommt für das 1. Quartal 2022 zu dem Ergebnis, dass die aktuelle Geschäftslage vielfach noch als gut eingeschätzt wird, sich die Aussichten aber eintrüben.
Weiterlesen