Heid Immobilien GmbH: Wie man durch die Restnutzungsdauer von Immobilien spart

André und Katharina Heid sind die Gründer und Geschäftsführer der Heid Immobilien GmbH, eines deutschlandweit aktiven Sachverständigenbüros für Immobilien. Mit einem Netzwerk aus über 115 Experten und umfangreichem Wissen über regionale Immobilienmärkte ist ihr Team in der Lage, jeden Eigentümer bei der Bewertung seiner Immobilien fachlich kompetent zu unterstützen. Was es mit dem Gutachten zur Restnutzungsdauer von Immobilien auf sich hat, erfahren Sie hier.

Der Zustand einer Immobilie entscheidet nicht nur, wann Sanierungsmaßnahmen zwingend notwendig sind – er wirkt sich darüber hinaus auch maßgeblich auf deren Wert und die Besteuerung aus. Dennoch wissen zahlreiche Immobilienbesitzer nicht, ob anhand des Zustands ihres Eigentums weitere Abschreibungen möglich und Reparaturen sinnvoll sind. “Wer eine Immobilie besitzt, verfügt nicht automatisch über den Sachverstand, ihren Zustand in Gänze zu beurteilen. Dadurch entgehen vielen Eigentümern Steuervorteile, die ihnen eigentlich zustehen”, erklären André Heid und Katharina Heid, Geschäftsführer der Heid Immobilien GmbH.

Die Heid Immobilien GmbH schafft Planungssicherheit für Eigentümer

“Es gibt jedoch eine Lösung: Gutachten zur Restnutzungsdauer”, ergänzen sie. “Ein Sachverständigengutachten zur Restnutzungsdauer gibt detailliert Aufschluss darüber, in welchem Zustand sich eine Immobilie befindet. Somit bietet es Planungssicherheit für die Eigentümer und im Zweifelsfall einen wichtigen Nachweis für das Finanzamt.” Gemeinsam betreiben die beiden Unternehmer mit der Heid Immobilien GmbH, ein Sachverständigenbüro, das derartige Gutachten erstellt. Gerne klären André Heid und Katharina Heid im Folgenden über die Problematik der Restnutzungsdauer und den Mehrwert eines professionellen Gutachtens auf.

1. Restnutzungsdauer vom Finanzamt oft zu hoch angesetzt

Allgemein schätzt ein Restnutzungsdauergutachten anhand des Zustands einer Immobilie ein, wie lange diese noch genutzt werden kann, bevor sie von Grund auf saniert werden muss. Dadurch bietet es einen wichtigen Indikator für die zukünftige Wertentwicklung und den aktuellen Wert eines Gebäudes, so Katharina Heid. Da die Nutzungsdauer bei jedem Kauf neu zu laufen beginnt, kann einer Gewerbeimmobilie vom Finanzamt ursprünglich eine höhere wirtschaftliche Restnutzungsdauer zugewiesen werden. Ein Gutachten jedoch könnte eine deutlich niedrigere Restnutzungsdauer aufweisen und wird immer von einem Sachverständigen ausgestellt, der die Immobilie persönlich in Augenschein genommen hat.

Dadurch entstehen in einigen Fällen Schätzungen, die von denen des Finanzamts abweichen, erklären die Gründer der Heid Immobilien GmbH. Zum Beispiel kommt es durchaus vor, dass bei älteren oder historischen Gebäuden ein Sachverständiger eine weitaus niedrigere Restnutzungsdauer feststellt, da sie sich stärker abgenutzt haben als ursprünglich erwartet. Dies ermöglicht es dem Besitzer, verschiedene steuerliche Vorteile früher geltend zu machen.

André Heid und Katharina Heid von der Heid Immobilien GmbH
André Heid und Katharina Heid sind die Gründer und Geschäftsführer der Heid Immobilien GmbH, eines deutschlandweit aktiven Sachverständigenbüros für Immobilien.

2. Schnellere Abschreibung und Steuervorteile durch Gutachten

Besonders wichtig ist dies laut André Heid und Katharina Heid hinsichtlich der Abschreibungsfristen. Da Immobilien zu den abnutzbaren Wirtschaftsgütern gehören, rechnet das Finanzamt bei der Besteuerung pauschal mit einem jährlichen Wertverlust zwischen zwei und drei Prozent der Anschaffungskosten. In der Regel geht das Finanzamt somit von einer Restnutzungsdauer von 33 bis 50 Jahren aus – eine Schätzung, die nur selten der Realität entspricht.

Ein Restnutzungsdauergutachten ermöglicht hingegen eine schnellere Abschreibung, indem es nachweist, dass sich die Immobilie nicht für die volle Zeit nutzen lässt, die das Finanzamt veranschlagt. So würde eine kürzere verbleibende Nutzungsdauer, die von einem Sachverständigen festgestellt wurde, die Hochrechnungen des Finanzamts überschreiben – der Eigentümer könnte also sofort einen höheren Wertverlust pro Jahr abschreiben, erklärt André Heid.

3. Vor Sanierung oder Verkauf Restnutzungsdauer beurteilen lassen

Gleichzeitig schafft ein Gutachten zur Restnutzungsdauer auch Sicherheit für den Eigentümer und gegebenenfalls potenzielle Käufer. Bescheinigt ein Gutachter einem Gebäude eine bestimmte Restnutzungsdauer, kann der Eigentümer seine Finanzplanung frühzeitig anpassen. Dadurch steht einerseits rechtzeitig ausreichend Kapital für Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung, während andererseits höhere Abschreibungen möglich sind, so die Geschäftsführer der Heid Immobilien GmbH.

Ebenso lassen sich mithilfe eines Gutachtens wesentlich effektivere Verhandlungen mit einem Käufer führen, veranschaulicht Katharina Heid. Da das Gutachten die Restnutzungsdauer und den Zustand der Immobilie verbindlich nachweist, bietet es dem Käufer Sicherheit, dass er nach dem Kauf nicht auch noch Geld für unerwartete Reparaturen und Sanierungsmaßnahmen ausgeben muss. Dies ermöglicht es oftmals, höhere Preise zu verlangen.

Fazit von André Heid und Katharina Heid: Das Restnutzungsdauergutachten – eine Maßnahme, die sich refinanziert

Ein Gutachten zur Restnutzungsdauer bietet dem Eigentümer also zahlreiche Vorteile, unabhängig davon, ob er die Immobilie selbst nutzt oder den Verkauf erwägt. Je nach Baujahr und Differenz zwischen den Schätzungen des Finanzamts und des Gutachters sind steuerliche Ersparnisse von mehreren Prozent des Immobilienwerts möglich, während der Verkaufspreis ebenfalls höher ausfallen kann. Somit macht sich ein Gutachten durch die finanziellen Vorteile mehr als bezahlt.

Auch die Finanzämter sind inzwischen dazu angehalten, derartige Gutachten anzuerkennen. So führte ein Gerichtsurteil aus dem Jahre 2022 dazu, dass das Ministerium alle ihm unterstellten Ämter im Februar 2023 dazu anwies, ein Sachverständigengutachten zur Restnutzungsdauer als Nachweis zu akzeptieren, wenn ein Kapitalanleger Abschreibungen geltend machen will, halten André Heid und Katharina Heid von der Heid Immobilien GmbH fest.

Sie wollen wissen in welchem Zustand sich Ihre Immobilie befindet, um mehr Planungssicherheit zu haben?

Dann melden Sie sich jetzt bei André und Katharina Heid von der Heid Immobilien GmbH

You May Also Like
Regeln der Kommunikation
Weiterlesen

Kommunikation erfolgreich gestalten: Die 10 wichtigsten Regeln für klare Worte

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! Egal ob im Job, in der Familie oder im Freundeskreis – eine gute Kommunikation ist der Grundstein für starke Beziehungen und erfolgreiche Projekte. Aber Vorsicht: Nicht jeder ist ein Kommunikationsprofi. Ohne die richtigen Regeln kann eine Unterhaltung schnell schief gehen und Missverständnisse sind vorprogrammiert. Doch keine Sorge, in diesem Artikel werden wir dir die Regeln der Kommunikation aufzeigen, damit Du immer auf der sicheren Seite bist!
Weiterlesen
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Weiterlesen

Conesso Pictures: So wollen sie den Fachkräftemangel in der Pflegebranche lösen

Lisa-Sarina Matthei und Ricardo Morote sind die Geschäftsführer von Conesso Pictures. Gemeinsam mit ihrem Team unterstützen die Recruiting-Experten Unternehmen in der Pflegebranche und im Sozialwesen dabei, neue Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten die Social-Media-Profis, warum sie auf Videos für die Mitarbeitergewinnung setzen, wo es bei ihren Kunden am meisten hakt und wo sie mit ihrer Agentur noch hinwollen.
Weiterlesen
Weiterlesen

Wie CopeCart zur erfolgreichsten Verkaufsplattform im DACH-Raum wurde

Als gefragteste Verkaufsplattform für Coaches, Berater, Agenturinhaber und Content Creator bietet CopeCart anderen Unternehmen digitale Lösungen für automatisierte Zahlungsprozesse und optimierte Vertriebsabläufe. Dank ihrer breit gefächerten und innovativen Produkte führt seit einigen Jahren kein Weg mehr an dem Wiederverkäufer vorbei. Hier erfahren Sie, wie CopeCart der kometenhafte Aufstieg gelang.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Phil Poosch: Warum immer mehr Consulting-Firmen auf SEO setzen

Phil Poosch ist der Gründer und Geschäftsführer der Poosch Consulting GmbH. Mit SEO hilft er seinen Kunden, mehr Besucher für ihre Webseiten und mehr Kundenanfragen zu erhalten. Außerdem schafft er es, Unternehmen frühzeitig in den Köpfen der Kunden zu platzieren und sie bereits von deren Angebot zu überzeugen, bevor der akute Bedarf da ist.
Weiterlesen