Frederic und Marlon Schulmeister: Gesundheitsvorsorge unter einem Dach

Immer mehr Menschen sind bereit, in ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu investieren – doch sie wissen nicht, mit welchen Methoden sie ihre Ziele und Wünsche auf einfache Weise erreichen. Um ihren Patienten und Kunden einen leichten Zugang zu medizinischen und Wellness-Dienstleistungen zu ermöglichen, haben die Podologen Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister mit Fußkundig einen Praxisverbund geschaffen, der Podologie, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Kosmetik unter einem Dach vereint. In unserem Interview erklären sie, warum es sinnvoll ist, die verschiedenen Behandlungsansätze kombiniert anzubieten und weshalb sich die Therapeuten bei ihnen ganz auf ihre Kunden konzentrieren können. Sie verraten zudem das Geheimnis ihrer Produktserie.

Menschen machen sich mit zunehmendem Alter immer mehr Gedanken um ihre Gesundheit. Wenn erste Einschränkungen spürbar werden und das Wohlbefinden leidet, suchen sie nach Möglichkeiten, ihre Leistungsfähigkeit und ihre Lebensqualität langfristig zu erhalten. Ansätze dazu sind in großer Zahl vorhanden – doch wer leistet eine fachübergreifende Beratung und sorgt für eine Behandlung, die dem neuesten Stand der Wissenschaft entspricht? “Im Gesundheitsbereich haben wir es überwiegend mit kleinen Praxen zu tun, was hinsichtlich der Qualität durchaus ein Problem ist. Meist betreut der Inhaber seine Kunden und Patienten allein oder mit höchstens einem oder zwei Mitarbeitern. Er ist daher ständig mit Verwaltungsfragen und der Organisation beschäftigt und kann sich nicht ganz auf seine Therapie und die persönliche Betreuung seiner Kunden konzentrieren. Es dürfte klar sein, dass ihm unter solchen Bedingungen auch wenig Zeit für die Weiterbildung bleibt”, sagt Frederic Schulmeister, Geschäftsführer von Fußkundig. 

“Ein großer Praxisverbund hat demgegenüber den Vorteil, dass er eine professionelle und bedürfnisgerechte Behandlung in den Mittelpunkt stellen kann. Ein umfassender Ansatz ist zudem viel besser dazu geeignet, verschiedene Heilmethoden sinnvoll zu kombinieren”, ergänzt sein Geschäftspartner und Bruder Marlon Schulmeister. Die beiden Podologen, die auf die 35-jährige Erfahrung ihrer Familienpraxis verweisen können, haben mit Fußkundig einen überregionalen Praxisverbund aufgebaut, der ihren Kunden und Patienten die Möglichkeit gibt, aus einem breiten Spektrum an Heilmitteln zu wählen, um praxis- und heilmittelübergreifend Termine zu vereinbaren. Die Praxen arbeiten dabei nach einem einheitlichen Konzept, um jedem Einzelnen die bestmögliche Behandlung zu bieten. Mehr als 120 Mitarbeiter stehen den Kunden von Fußkundig an dreizehn Standorten zur Verfügung. Mit ihrer eigenen Produktserie sind die Brüder Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister inzwischen auch weltweit erfolgreich. 

Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister von Fußkundig bei uns im Interview! 

Herzlich willkommen im ConsultingMagazin, Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister! Die Podologie wird häufig mit der Fußpflege gleichgesetzt, doch das ist offenbar nicht ganz richtig. Können Sie uns die Unterschiede erklären? 

Frederic Schulmeister: Die Podologie befasst sich mit krankhaften Veränderungen an den Füßen. Wir lindern Beschwerden und beugen Schäden vor. Unser Wissen kommt aus der inneren Medizin, der Dermatologie, der Chirurgie und der Orthopädie. Als Podologen üben wir also einen medizinischen Fachberuf aus und setzen dabei auf therapeutische und präventive Maßnahmen. Unsere Praxen haben eine Zulassung für sämtliche Krankenkassen, weil wir beispielsweise auch Diabetiker mit Folgeschäden am Fuß oder Patienten mit Polyneuropathie – einer Störung des Nervensystems – behandeln. Damit geht unser Leistungsspektrum weit über das der kosmetischen Fußpflege hinaus. 

Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister von Fußkundig
Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister haben mit Fußkundig einen überregionalen Praxisverbund aufgebaut, der ihren Kunden und Patienten die Möglichkeit gibt, aus einem breiten Spektrum an Heilmitteln zu wählen.

Sie betreiben den größten podologischen Praxisverbund Deutschlands, wobei Ihr Angebot weitere Bereiche der Gesundheitsbranche umfasst. Welche Vorteile ergeben sich daraus für Ihre Patienten? 

Marlon Schulmeister: Wir bieten in unseren Praxen von Fußkundig neben podologischen Behandlungen auch Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Kosmetik und EMS (Elektromuskelstimulation) an. Das hat sich bei der Erweiterung unseres Unternehmens einerseits ganz natürlich ergeben, weil wir vorhandene Kompetenzen nutzen wollten. Andererseits wurde es sehr schnell zu unserem Prinzip. Wir haben uns gesagt, dass wir alle Bereiche aufnehmen, die unser Hauptanliegen unterstützen.

“Es geht uns darum, unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederzuerlangen.”

Dafür stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung, die sich obendrein sinnvoll kombinieren lassen. Der große Vorteil besteht für unsere Kunden darin, dass wir all diese Methoden unter einem Dach vereinen. Wir können ihnen somit ihre Möglichkeiten aufzeigen und sie eingehend beraten, um ihnen die besten Maßnahmen für ihre Gesundheitsvorsorge zu empfehlen. Bei Fußkundig finden die Kunden eine umfangreiche Expertise, die besonders stark ist, weil die einzelnen Fachbereiche zusammenarbeiten. 

Frederic Schulmeister über Bedenken

Gibt es auch Bedenken seitens Ihrer Kunden?

Frederic Schulmeister: Ein Aspekt ist auf jeden Fall unsere Größe, doch eine unpersönliche Behandlung muss bei uns niemand befürchten. Die Praxen, die wir in unseren Verbund Fußkundig aufnehmen, bleiben in ihrer Individualität erhalten. Bei uns hat jede Praxis ihren eigenen Charme. Die Kunden und Patienten fühlen sich bei uns wohl, weil ihnen unsere Therapeuten zuhören und sie ausführlich beraten, damit sie eine optimale Behandlung nach ihren Wünschen bekommen. Diese Möglichkeit haben unsere Therapeuten, weil ihnen unser Gesamtkonzept den Rücken freihält, sodass sie sich ganz auf ihre Arbeit konzentrieren können. Wir übernehmen bei Fußkundig die gesamte Verwaltung, die Dokumentation, steuern die Terminvereinbarung und sorgen nicht zuletzt für eine kontinuierliche Fortbildung unserer Mitarbeiter. Die Therapeuten können sich bei Fußkundig für ihre Kunden Zeit nehmen und sie arbeiten dabei stets nach den neuesten Standards. Mit all dem stehen wir ganz sicher nicht für einen gesichtslosen Gesundheitsbetrieb.

Eine herzliche Atmosphäre: Der kundenorientierte Ansatz von Fußkundig 

Was können Ihre Kunden und Patienten von einem Besuch in einer Ihrer Praxen erwarten? 

Marlon Schulmeister: Neben einer professionellen und bedürfnisgerechten Behandlung legen wir bei Fußkundig großen Wert auf eine herzliche Atmosphäre. Das umfasst einen freundlichen Empfang und eine persönliche Ansprache. Unsere Kunden werden feststellen, dass ihnen alle Mitarbeiter ihre volle Aufmerksamkeit schenken und jeder, der mit ihnen zu tun hat, über ihre Anliegen bestens informiert ist. Darüber hinaus fühlen sie sich bei uns sicher, weil unsere Hygiene-Standards sehr hoch sind. Wichtig ist uns zudem, dass die Kosten einer Behandlung frühzeitig transparent gemacht werden. Wir haben faire Preise und wollen sicherstellen, dass unsere Kunden in dieser Hinsicht keine offenen Fragen haben. Bei Fußkundig engagiert sich also das gesamte Team, um unseren Kunden das Gefühl zu geben, dass ihre Gesundheit bei uns in guten Händen ist. Die Mitarbeiter geben übrigens auch gerne Tipps zu Produkten, die sich bei bestimmten Problemen bewährt haben. 

Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister von Fußkundig
Die beiden Podologen Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister können auf eine 35-jährige Erfahrung ihrer Familienpraxis zurückblicken.

Sie haben eine eigene Produktserie entwickelt, die inzwischen in 13 Ländern erhältlich ist. Können Sie uns etwas dazu verraten? 

Frederic Schulmeister: Das Geheimnis unserer Produkte ist ein Inhaltsstoff, der in Europa bisher kaum bekannt ist. Er wird aus der Andirobanuss gewonnen, die im Amazonasgebiet seit jeher von den Einheimischen zur Hautpflege benutzt wird. Wir sind auf die Andirobanuss aufmerksam gemacht worden und waren nach einigen Tests begeistert. Die Entwicklung hat zweieinhalb Jahre in Anspruch genommen, dann hatten wir unser Haut & Nagelöl auf dem Markt. Es funktioniert ausgezeichnet, weil wir es mit einem extrem hohen Anteil Andirobaöl ausgestattet haben. Bewährt hat es sich im Besonderen bei Schuppenflechte und auch bei kleinen Wunden. Es ist ein echter Alleskönner und in vielen Ländern sehr beliebt. Wir erweitern beständig unsere Produktpalette und haben inzwischen verschiedene Schäume und unsere Andirobabutter im Programm, die für den ganzen Körper geeignet sind. Die Andirobanuss lässt sich übrigens sehr gut in unser ganzheitliches Therapiekonzept einfügen. 

Wie kam es zur Gründung von Fußkundig und wie ist Ihr Praxisverbund gewachsen? 

Marlon Schulmeister: Unser Vater war als Physiotherapeut und unsere Mutter als Podologin tätig. Sie betrieben eine Gemeinschaftspraxis, in der wir praktisch aufgewachsen sind. Wir haben dann beide die Ausbildung zum Podologen absolviert und in der Praxis unserer Eltern gearbeitet. Irgendwann kam unser Vater auf uns zu und bat uns, die Praxis zu übernehmen, weil er in den Ruhestand gehen wollte. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir fünf Mitarbeiter für beide Bereiche, doch wie der Zufall es wollte, wurden uns im selben Jahr zwei weitere Praxen angeboten. Das war der Startschuss für Fußkundig.

“Wir haben ein Konzept entwickelt, mit dem wir Praxen übernehmen und in einen Verbund unter einer Philosophie integrieren können.”

Heute verfügen wir über dreizehn Standorte mit 120 Mitarbeitern und haben uns als überregionaler Gesundheitsanbieter etabliert. Neben den Praxen betreiben wir eine zentrale Aufbereitungsstelle, ein internes Schulungszentrum und eine Fahrzeugflotte für Haus- und Heimbesuche, die aktuell aus 15 Fahrzeugen besteht. Außerdem ist da natürlich noch unsere Produktserie, die uns auch sehr am Herzen liegt.

Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister erklären, warum die Arbeitsbedingungen bei Fußkundig ausgezeichnet sind 

Für all diese Unternehmungen sind Mitarbeiter erforderlich. Wie sieht es mit dem Fachkräftemangel bei Ihnen aus? 

Frederic Schulmeister: Die Fachkräfte arbeiten sehr gern bei uns, weil sie in unserem Praxisverbund ideale Bedingungen vorfinden. Wir bieten ihnen verschiedene Arbeitsmodelle an, die wirklich zu ihrem Leben passen, und fördern sie in ihrer persönlichen Entwicklung. Es gibt beispielsweise ein internes Schulungssystem, das Wissen über die neuesten Methoden vermittelt. Zudem nehmen wir unseren Fachkräften bei Fußkundig alles ab, was nicht unmittelbar mit ihrer Arbeit für ihre Kunden und Patienten zu tun hat. Darüber hinaus gibt es bei uns ein familiäres Arbeitsumfeld, sodass alle an einem Strang ziehen und voneinander lernen. Wir erhalten aus diesen Gründen zahlreiche Bewerbungen. Da wir auf Wachstumskurs sind, freuen wir uns natürlich, wenn weitere kompetente Podologen, Physiotherapeuten, Logopäden oder Ergotherapeuten zu uns stoßen, um Gesundheit und Wohlbefinden unserer Patienten und Kunden dauerhaft zu verbessern.

Sie wollen Ihre Leistungsfähigkeit und Ihre Lebensqualität langfristig erhalten?

Dann melden Sie sich jetzt bei Frederic Schulmeister und Marlon Schulmeister von Fußkundig

You May Also Like
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Nico Gebhard: Wie sein Netzwerk auch Maklern und Dienstleistern mehr Umsatz bringt

Nico Gebhard ist mit seinem Unternehmen Invenio Real Estate vielen als Anlaufstelle für den Vermögensaufbau mithilfe von Immobilien bekannt. Mit seinem neuen Angebot möchte der Experte nun auch Immobilienmaklern und Finanzdienstleistern unter die Arme greifen. Nico Gebhards Kunden profitieren dabei nicht nur von seiner Expertise, sondern auch von seinem großen Pool an hilfreichen Kontakten. Wie genau das funktioniert und welche Ergebnisse dabei zu erwarten sind, verrät Nico Gebhard im Interview.
Weiterlesen
Weiterlesen

EverHype Systems GmbH: Software Made in Germany          

Bei der Automatisierung ihrer Prozesse liegen die kleinen und mittelständischen Unternehmen weit zurück. Das bringt sie bereits mittelfristig in Gefahr. Adrijan Bajrami, Moonis Rana und Moritz Maier haben sich mit der EverHype Systems GmbH auf maßgeschneiderte Softwarelösungen für KMU spezialisiert. In unserem Interview erklären sie, warum die Unternehmen den Systemwechsel nicht fürchten müssen, weshalb es ihnen auf Transparenz ankommt und wieso an deutschen Softwareentwicklern kein Weg vorbeiführt. 
Weiterlesen
Weiterlesen

BusinessplanDeutschland: Businesspläne auf höchstem Niveau

Ob es um eine Gründung geht oder ein neues Geschäftsfeld erschlossen werden soll – ohne Businessplan läuft unternehmerisch wenig. Prof. Dr. Mark Ayoub und Peter Schmidt betreiben die BPD BusinessplanDeutschland GmbH, mit der sie Businesspläne für Gründungswillige, Gründer und Unternehmen erstellen. In unserem Interview berichten die beiden über ihre Kontakte zu Finanzierern und die Kostenersparnis, die sie ihren Mandanten bringen. Sie erklären zudem, weshalb es selten sinnvoll erscheint, einen Businessplan selbst zu schreiben.
Weiterlesen