Michaela Harlacher: Finanzielle Unabhängigkeit für Frauen

Finanzielle Unabhängigkeit ist heutzutage wichtiger denn je – besonders für Frauen. Auch Finanzexpertin Michaela Harlacher hat erkannt, wie wenig sich Frauen oft im Bereich Investments und Finanzen auskennen. Dabei beginnt gerade dort erst der Wohlstand, den sich viele ihrer Kundinnen fürs Leben wünschen. Weshalb Frauen keine Angst haben sollten, sich ins Investieren vorzuwagen und wie genau sie ihre “Moneyladies” dabei unterstützt, hat sie uns in einem Interview verraten.

Auf eigenen Beinen stehen, Rücklagen bilden und ordentlich Gewinn einfahren: Der Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit treibt immer mehr Frauen dazu an, sich aktiv mit Finanzen zu beschäftigen, weiß Michaela Harlacher. Die Zeiten sind vorbei, in denen die Investition von Vermögen ein Männer-Milieu war. Um sinnvoll sein Geld zu investieren, fehlt es vielen Frauen jedoch am nötigen Wissen und einer handfesten Strategie. “In erster Linie informieren sich viele von ihnen dann im Netz, um mehr über ihre finanziellen Investitionsmöglichkeiten zu erfahren. Die dort gewonnenen Tipps setzen sie dann um – und merken meist sehr schnell, dass diese in ihrer Situation überhaupt nicht funktionieren”, erklärt Michaela Harlacher, Finanz-Mentorin für Frauen, deren Kundinnen sich bestärkend als “Moneyladies” bezeichnen.

“Frauen, die sich eine individuelle Begleitung beim Investieren wünschen und lernen wollen, ihr Geld zu investieren, sind bei mir genau richtig”, erklärt die Finanzexpertin weiter. Mit einem innovativen Mentoring-Konzept setzt sie auf maßgeschneiderte Investmentmöglichkeiten, die nicht nur auf Zahlen, sondern auch auf den persönlichen Zielen und Wünschen der Frauen basieren. “Finanzielle Unabhängigkeit ist der Schlüssel zur Selbstbestimmung und inneren Stärke”, erklärt Michaela Harlacher. “Ich möchte Frauen dabei unterstützen, selbstbewusst finanzielle Entscheidungen treffen zu können.” Besonders der Community-Gedanke steht bei den “Moneyladies” im Vordergrund. Ganz nach dem Motto “Gemeinsam Renditenstark” unterstützen sich dort die Teilnehmerinnen beim Investieren und stehen sich mit Rat und Tat zur Seite. “Investieren ist viel mehr als komplizierte Zahlen und langweilige Aktienkurse – und genau das möchte ich den Frauen näherbringen”, so die Expertin Michaela Harlacher.

Michaela Harlacher von Moneylady
“Ich gestalte meine Begleitung und Unterstützung ganz nach den Bedürfnissen jeder einzelnen Frau” erklärt Michaela Harlacher.

“Moneylady” Michaela Harlacher bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im ConsultingMagazin, Michaela Harlacher! Sie bringen Frauen das Investieren bei. Was genau bedeutet das für Sie?

Für mich bedeutet es, Frauen die Welt des Investierens zugänglicher zu machen und sie dabei zu unterstützen, ihre finanzielle Unabhängigkeit zu stärken. In meinem Ansatz lege ich großen Wert auf Vielfalt und Diversifikation. Statt nur auf eine Anlageklasse zu setzen, wie beispielsweise Aktien, eröffne ich den Frauen die Möglichkeit, in verschiedene Säulen zu investieren, darunter Beteiligungen an Startups, ETFs, Krypto, Crowdfunding, Metalle, Immobilien, Tiny Houses oder Ferienimmobilien. Dadurch entstehen passive Einkommensquellen, die jede Frau gebrauchen kann. 

Mein Ziel ist es, ein breites Spektrum an Investmentmöglichkeiten anzubieten, quasi ein Buffet, von dem die Frauen auswählen können. Dabei geht es nicht nur um die reinen Investmentmöglichkeiten, sondern auch darum, individuelle Bedürfnisse und Ziele zu berücksichtigen.

“Ich möchte, dass Frauen in der Lage sind, ihre Finanzen selbstbewusst zu managen und fundierte Entscheidungen zu treffen.”

Die Individualität der Frauen steht dabei im Vordergrund. Jede Frau hat unterschiedliche finanzielle Ziele, Risikotoleranzen und Präferenzen. Daher gestalte ich meine Begleitung und Unterstützung ganz nach den Bedürfnissen jeder einzelnen Frau. Es geht nicht nur darum, Wissen zu vermitteln, sondern auch Vertrauen aufzubauen, Ängste abzubauen und die Frauen dabei zu begleiten, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Verständlich, schließlich erfordert eine finanzielle Begleitung sehr viel Offenheit. Wo stehen Ihre Kundinnen, wenn sie sich bei Ihnen melden? Welches Wissen bringen Sie bereits mit?

Meine Zielgruppe ist sehr breit gefächert: Während einige meiner Kundinnen noch keine Berührungspunkte mit dem Thema Investieren hatten, haben andere bereits die ersten Schritte in diese Richtung unternommen. Auch die Bereiche ETFs, Aktien und Immobilien sind dabei teilweise schon involviert. Insgesamt sind der Wissensstand und der damit einhergehende Erfahrungsschatz meiner Kundinnen damit ganz unterschiedlich.

Michaela Harlacher von Moneylady
Michaela Harlacher möchte Frauen dabei unterstützen, selbstbewusst finanzielle Entscheidungen treffen zu können.

Wie Michaela Harlacher Frauen die Angst vor dem Investieren nimmt

Was erhoffen sich Ihre Kundinnen von Ihnen, wenn sie zu Ihnen kommen? Geht es immer nur um schnellen Reichtum?

Tatsächlich geht es bei mir nicht um schnellen Reichtum, sondern um wesentlich mehr: nämlich um Bodenständigkeit und Solidität und am Ende natürlich auch um eine attraktive Rendite. Egal ob angestellt oder selbstständig – jede meiner Kundinnen ist individuell und so sind es auch ihre Ziele, auf die ich entsprechend eingehe. Ich möchte mit ihnen ein finanziell sicheres Fundament aufbauen, sodass sie aus dem Hamsterrad ausbrechen können.

Es ist nicht auszuschließen, dass meine Kundinnen während der Zusammenarbeit das Bedürfnis nach einer Veränderung in ihrem Berufsleben verspüren. Das liegt jedoch viel weniger an meinen Ratschlägen als an ihrem veränderten Mindset, das viel mit Selbstwert und Selbstbestimmung zu tun hat. Wer wirklich den Wunsch verspürt, aus dem Angestelltenverhältnis auszubrechen, findet aber auch in dieser Hinsicht Unterstützung bei mir. 

Sehen Sie sich gelegentlich auch mit Vorurteilen oder Bedenken vonseiten Ihrer Kundinnen konfrontiert?

Viele meiner Kundinnen sind vor allem zu Beginn von der Vielfalt an Investitionsmöglichkeiten überwältigt. Sie wissen zwar, dass sie investieren wollen, wissen aber nicht wie und wo. Schließlich kennen sie viele Anlageformen noch gar nicht. Ihnen fällt es oft schwer, sich vorzustellen, tatsächlich einen Überblick über alle Möglichkeiten zu bekommen und aus diesen entscheiden zu können, welche Strategie für sie die Beste ist. Genau aus diesem Grund bin ich immer an ihrer Seite und für sie einfach zu erreichen – auch ganz direkt über WhatsApp.

Michaela Harlacher von Moneylady
Mit einem innovativen Mentoring-Konzept setzt Michaela Harlacher auf maßgeschneiderte Investmentmöglichkeiten, die nicht nur auf Zahlen, sondern auch auf den persönlichen Zielen und Wünschen der Frauen basieren.

Eine Gesamtstrategie ist wichtig, jedoch bin ich fest davon überzeugt, dass es wichtig ist, verschiedene Anlageklassen zu erkunden und nicht auf eine einzige Säule zu setzen. Mein Ansatz besteht demnach darin, meine Kundinnen dazu zu ermutigen, sich alle verfügbaren Optionen anzusehen, sei es Krypto, Aktien, Immobilien oder andere Investitionsmöglichkeiten.

Ein positives Mindset als Schlüssel zum Finanzerfolg

Haben Sie auch Kundinnen, die bereits bei anderen im Coaching waren?

Das kommt durchaus vor. In den meisten Fällen haben meine Kundinnen dabei allerdings negative Erfahrungen gemacht und nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt – doch bei mir werden ihre genauen Wünsche umgesetzt. Wenn sie zu mir kommen, muss ich daher erst einmal ihr Vertrauen gewinnen, um sie davon überzeugen zu können, dass unsere gemeinsame Zusammenarbeit in jedem Fall erfolgreich sein wird und sie schon bald ihre finanziellen Ziele erreichen werden.

Michaela Harlacher, wie viel Zeit müssen Ihre Kundinnen in ein Coaching bei Ihnen investieren?

Üblicherweise ist mit einem Zeitinvestment von drei Stunden pro Woche zu rechnen. Dementsprechend ist mein Angebot auch mit einem Job oder Kindern gut zu kombinieren. Das Wissen, das sie bei mir erhalten, werden sie schließlich ihr ganzes Leben lang behalten und können es auch an ihre Kinder weitergeben. 

Sie schaffen für Ihre Kundinnen einen großen Mehrwert. Was schätzen sie besonders an der Zusammenarbeit mit Ihnen?

Meine Fähigkeit, schnell Vertrauen zu schaffen, wird von meinen Kundinnen besonders geschätzt. Sie mögen die angenehme Zusammenarbeit mit mir, meine Kompetenz, meine liebenswerte Persönlichkeit und mein positives Mindset. Das macht die Arbeit auf persönlicher Ebene natürlich viel angenehmer. Es freut mich immer zu sehen, dass meine Kundinnen nicht nur meine Fachkompetenz wertschätzen, sondern auch die positive Atmosphäre, die durch unsere Zusammenarbeit entsteht. Darüber hinaus kann die Verbindung bei Bedarf auch nach dem Mentoring bestehen bleiben. Natürlich kann jede meiner Kundinnen dann auch weiterhin an den Moneyladies-Offline-Treffen teilnehmen.

Michaela Harlacher von Moneylady
Auch Finanzexpertin Michaela Harlacher hat erkannt, wie wenig sich Frauen oft im Bereich Investments und Finanzen auskennen und möchte ihren Kundinnen daher helfen.

Michaela Harlacher mit handgeprüften Praxis-Tipps

Die Finanzwelt ist im stetigen Wandel. Wie stellen Sie sicher, dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind?

Ich halte mich kontinuierlich auf dem Laufenden, indem ich verschiedene Informationsquellen nutze. Zunächst einmal lese ich viel. Durch meine fundierte Ausbildung von Anfang an habe ich bereits eine solide Grundlage. Um mit den aktuellen Entwicklungen in der Weltwirtschaft und anderen relevanten Bereichen Schritt zu halten, investiere ich außerdem viel Zeit in umfassende Recherche. Das bedeutet, dass ich regelmäßig Finanznachrichten, Fachartikel und Analysen lese, um ein tiefes Verständnis für die aktuellen Geschehnisse zu entwickeln.

Ferner bin ich aktiv in der Anlagepraxis tätig, indem ich selbst investiere. Dies ermöglicht es mir, nicht nur theoretisches Wissen zu sammeln, sondern auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Indem ich selbst am Markt teilnehme, bin ich ständig mit den Dynamiken und Trends vertraut. Ich halte meine Portfolios im Auge, analysiere Performance-Daten und passe meine Strategien entsprechend an.

Wie soll es für Sie in Zukunft weitergehen? Welche Mission verfolgen Sie?

Mein Ziel ist es, den Frauen nicht nur während des Programms, sondern auch darüber hinaus zur Seite zu stehen. Der Spaß an dem, was ich mache, ist mir dabei ebenso wichtig wie der Erfolg meiner Kundinnen. Ihr Erfolg ist letztlich auch mein Erfolg. Neben der Erweiterung meines Angebots plane ich auch, in Zukunft viel mehr Frauen zu erreichen, um ihnen bei ihrer finanziellen Planung zur Seite zu stehen.

“Persönlich bleibe ich weiterhin engagiert, indem ich mein Portfolio im Auge behalte und erweitere.”

Ich investiere auch selbst in verschiedene Bereiche wie ETFs, Aktien, Kryptowährungen, P2P-Kredite, auch Metalle und Luxusgegenstände, Startups und sogar in Tinyhäuser. Mit drei Tinyhäusern, Wohnungen und Photovoltaikanlagen zeige ich meinen Kundinnen, dass ich nicht nur über Finanzthemen spreche, sondern meine Prinzipien auch selbst umsetze.

Sie möchten Ihre finanzielle Zukunft nicht von Anderen abhängig machen?

Dann melden Sie sich jetzt bei Michaela Harlacher

You May Also Like
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Nico Gebhard: Wie sein Netzwerk auch Maklern und Dienstleistern mehr Umsatz bringt

Nico Gebhard ist mit seinem Unternehmen Invenio Real Estate vielen als Anlaufstelle für den Vermögensaufbau mithilfe von Immobilien bekannt. Mit seinem neuen Angebot möchte der Experte nun auch Immobilienmaklern und Finanzdienstleistern unter die Arme greifen. Nico Gebhards Kunden profitieren dabei nicht nur von seiner Expertise, sondern auch von seinem großen Pool an hilfreichen Kontakten. Wie genau das funktioniert und welche Ergebnisse dabei zu erwarten sind, verrät Nico Gebhard im Interview.
Weiterlesen
Weiterlesen

EverHype Systems GmbH: Software Made in Germany          

Bei der Automatisierung ihrer Prozesse liegen die kleinen und mittelständischen Unternehmen weit zurück. Das bringt sie bereits mittelfristig in Gefahr. Adrijan Bajrami, Moonis Rana und Moritz Maier haben sich mit der EverHype Systems GmbH auf maßgeschneiderte Softwarelösungen für KMU spezialisiert. In unserem Interview erklären sie, warum die Unternehmen den Systemwechsel nicht fürchten müssen, weshalb es ihnen auf Transparenz ankommt und wieso an deutschen Softwareentwicklern kein Weg vorbeiführt. 
Weiterlesen
Weiterlesen

BusinessplanDeutschland: Businesspläne auf höchstem Niveau

Ob es um eine Gründung geht oder ein neues Geschäftsfeld erschlossen werden soll – ohne Businessplan läuft unternehmerisch wenig. Prof. Dr. Mark Ayoub und Peter Schmidt betreiben die BPD BusinessplanDeutschland GmbH, mit der sie Businesspläne für Gründungswillige, Gründer und Unternehmen erstellen. In unserem Interview berichten die beiden über ihre Kontakte zu Finanzierern und die Kostenersparnis, die sie ihren Mandanten bringen. Sie erklären zudem, weshalb es selten sinnvoll erscheint, einen Businessplan selbst zu schreiben.
Weiterlesen