Oktay Cömertler: Wie digitalisierte Prozesse den Unternehmenserfolg vorantreiben

Oktay Cömertler ist der Gründer und Geschäftsführer der CO ConsultingBeratung. Mit dieser haben sie sich auf die Unterstützung von Bau- und Handwerksunternehmen spezialisiert. Durch gezieltes Marketing unterstützen sie diese dabei, sich am Markt zu positionieren und so qualifizierte Fachkräfte von sich zu überzeugen. Darüber hinaus schaffen sie klare Strukturen und Prozesse in den Unternehmen, um die Produktivität zu erhöhen. Zusätzlich betreibt der Experte gemeinsam mit Francis Tonleu mit der Van den Berg Gruppe ein erfolgreiches Abbruch- und Recyclingunternehmen mit derzeit 34 Mitarbeitern, das laut Focus Business zu den schnellst wachsenden Unternehmen Deutschlands gehört. Ihr Wissen stammt damit aus der Praxis für die Praxis. Hier erfahren Sie, wie digitalisierte Prozesse dabei helfen, den Unternehmenserfolg voranzutreiben.

Wenn es darum geht, seine Produktivität zu erhöhen, steht das Bauwesen vor großen Herausforderungen. Langsame Prozesse und überholte Arbeitsweisen führen nicht selten zu kostspieligen Fehlern, Verzögerungen und unnötiger Verschwendung von Zeit und Geld. Doch dank der fortschreitenden Digitalisierung eröffnen sich inzwischen neue Möglichkeiten, um diese Probleme anzugehen. Die Chancen der Digitalisierung auf der Baustelle sind enorm und könnten das gesamte Bauwesen revolutionieren. Von der Planung bis hin zur Ausführung bietet die Digitalisierung zahlreiche Möglichkeiten, um die Produktivität zu steigern, Kosten zu senken und die Arbeitsqualität zu verbessern. “Die Digitalisierung auf der Baustelle spielt eine entscheidende Rolle, um sich nachhaltig aufzustellen und sich sein Bestehen am Markt zu sichern”, weiß auch Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung.

“Durch den Einsatz digitaler Lösungen und moderner Technologien können Bauunternehmen vielfältige Vorteile nutzen, um eine bessere Gesamtleistung zu erzielen und den zeitlichen und preislichen Aufwand zu minimieren.” Genau dabei unterstützt Oktay Cömertler seine Kunden.

Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung: Digitalisierung im Mittelstand noch zu zögerlich

Gemeinsam mit seinem Team verhilft er Bau- und Handwerksunternehmen zu qualifizierten Fachkräften, klaren Strukturen und mehr Sichtbarkeit. Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung weiß: Die Digitalisierung im Bauwesen nimmt an Fahrt auf, doch gerade im Mittelstand verläuft sie noch immer eher zögerlich. Das Problem dabei: Mittel- und langfristig betrachtet gefährden Unternehmen, die die Anpassung an moderne Prozesse und den Anschluss an neue Techniken verpassen, nachhaltig ihre Wettbewerbsfähigkeit.

“Viele Bauunternehmen sehen die Digitalisierung auf der Baustelle als Projekt, das angegangen werden kann, wenn Zeit übrig ist”, berichtet Oktay Cömertler. “Dabei vergessen sie, dass eine Baustelle wie ein Orchester ist: Instrumente und Mitarbeiter müssen aufeinander abgestimmt sein und möglichst optimal ineinandergreifen, damit das Publikum begeistert – beziehungsweise der Kunde zufrieden – ist. Die Digitalisierung ist in diesem Zusammenhang kein Nice-to-have, sondern eine absolute Notwendigkeit”, führt der Experte der CO ConsultingBeratung weiter aus. Schließlich sei gerade im Bauwesen der Tag eng getaktet und der Bauablaufplan knapp geplant. Wer trotz des Potenzials der Digitalisierung auf der Baustelle weiterhin mit analogen Papierprozessen, per Zuruf und Zufallsprinzip arbeite, lasse sich mutwillig zahlreiche Chancen entgehen, um die eigenen Prozesse besser zu gestalten und die Veränderungen des Marktes zu bewältigen.

“Die Digitalisierung beginnt bereits vor der Anfrage!”

“Ein großes Problem in vielen Bau- und Handwerksunternehmen ist es, dass sie glauben, die Digitalisierung beginne erst mit dem Eingang der Anfragen”, erklärt Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung. “Tatsache ist jedoch, dass sie bereits viel früher beginnt.” Bevor es also an die Prozesse gehen kann, müssen sich Unternehmen aus dem Bau und dem Handwerk um ihre Sichtbarkeit bemühen. Schließlich können Anfragen nur generiert werden, wenn potenzielle Kunden auf das Unternehmen aufmerksam werden. Zu diesem Zweck gilt es, die eigene Website zu optimieren.

Oktay Cömertler von der Van den Berg Gruppe
Oktay Cömertler ist Gründer und Geschäftsführer der CO ConsultingBeratung.

Für potenzielle Interessenten muss auf einen Blick sichtbar sein, was das Unternehmen macht und wie es ihnen weiterhelfen kann. Hinzu kommt auch die unumgängliche Sichtbarkeit in den sozialen Medien. “Heute spielt sich ein Großteil der Freizeit der meisten Menschen auf Plattformen wie Facebook, Instagram und Co. ab”, erklärt Oktay Cömertler. “Wer also von potenziellen Neukunden und auch von neuen Mitarbeitern gefunden werden möchte, kommt um eine Präsenz auf derlei Plattformen nicht mehr herum.” In diesem Zusammenhang gilt es selbst vor die Kamera zu treten, einen authentischen Einblick in sein Angebot und sein Unternehmen zu gewähren und so sowohl potenzielle Kunden als auch Bewerber von sich zu überzeugen. 

CO ConsultingBeratung: Warum die Digitalisierung einer genauen Planung bedarf

Erst im nächsten Schritt kann es darum gehen, die unternehmerischen Prozesse zu digitalisieren. Bevor Bau- und Handwerksunternehmen jedoch viel Zeit und Geld investieren, um ihre gesamten Prozesse zu digitalisieren, rät Oktay Cömertler und sein Team der CO ConsultingBeratung grundsätzlich dazu, die eigenen Arbeitsschritte zunächst genau zu analysieren. Schließlich muss nicht jeder beliebige Schritt digitalisiert werden.

“Um tatsächlich sinnvolle Prozesse anzupacken, müssen Unternehmen zunächst jeden einzelnen Arbeitsschritt genauestens in Schriftform erfassen – und zwar am besten in Zusammenarbeit mit dem gesamten Team. Letztlich sind es nämlich die Mitarbeiter, die die verschiedenen Herausforderungen am besten kennen.”

Bei der CO ConsultingBeratung arbeitet man zu diesem Zweck mit einem Whiteboard, auf der die Ziele, Prozesse, Systeme, Deadlines und Kontrollmechanismen Schritt für Schritt beschrieben und für jeden Mitarbeiter zugänglich sind. So weiß jeder, was wann für wen zu tun ist und wer beispielsweise für die Freigabe bestimmter Aufgaben zuständig ist. Das erhöht die Produktivität im Unternehmen messbar.

Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung: über die Chancen der Digitalisierung in der Bau- und Handwerksbranche

Durch die Digitalisierung lassen sich unternehmerische Prozesse deutlich schneller, sicherer und transparenter gestalten, weiß Oktay Cömertler. Dadurch sparen alle Beteiligten Zeit und Nerven. Zudem ist der Einsatz digitaler Lösungen und neuer Technologien auch ein Thema der Wettbewerbsfähigkeit, denn Neuerungen auf der Baustelle helfen dabei, Kundenwünsche gezielt umzusetzen und den Gewinn zu steigern. Daher werden auf den Baustellen der Vandenberggruppe zum Beispiel über die Diensthandys der Vorarbeiter und Kolonnenführer Arbeitszeiten festgehalten, die einzelnen Arbeitsschritte erfasst und Tagesberichte dokumentiert. Zusätzlich kann über die App mit dem Büro kommuniziert werden.

Oktay Cömertler von der Van den Berg Gruppe
Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung unterstützt Bau- und Handwerksunternehmen dabei, sich am Markt zu positionieren und so qualifizierte Fachkräfte von sich zu überzeugen.

Auch das Onboarding ist mit der CO ConsultingBeratung digital, visuell und auditiv gestaltet, um neue Mitarbeiter noch erfolgreicher ausbilden zu können. Dabei werden über separate Schulungsplattformen alle relevanten Informationen zu jeglichen Unternehmensthemen an einem Ort gebündelt. Neue Mitarbeiter haben so die Möglichkeit, sich über alles zu informieren und werden effektiv sowie zeit- und ortsunabhängig in das Unternehmen eingeführt. Der große Vorteil ist laut Oktay Cömertler: Bestehende Mitarbeiter müssen nicht von ihren Aufgaben abgezogen werden. Stattdessen laufen alle Prozesse wie gewohnt weiter, während neue Mitarbeiter zeitgleich über digitale Plattformen eingelernt werden und sofort zum Einsatz bereit sind – eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. Darüber hinaus ist es auch später noch möglich, auf die Daten zuzugreifen und offene Fragen flexibel zu klären – das gilt sowohl für neue als auch für bestehende Mitarbeiter

Oktay Cömertler über seinen Werdegang und seine Philosophie als Coach

Oktay Cömertler hat selbst geschafft, was sich viele wünschen und arbeitete sich vom Schichtarbeiter in der Produktion zu einem erfolgreichen Millionenunternehmen hoch. Heute möchte er sein Wissen und seine Erfahrungen, die er im Laufe der Jahre sammeln konnte, an seine Kunden der CO ConsultingBeratung weitergeben, um sie zu inspirieren und zu unterstützen. Schließlich weiß er nicht nur, wie schwierig es sein kann, ein Unternehmen erfolgreich aufzubauen und zu führen – er ist sich auch im Klaren darüber, worauf es in der Praxis ankommt. Das Ziel des Experten ist es, seinen Kunden durch das Potenzial der Digitalisierung im Bauwesen zu mehr Effizienz und klaren Strukturen zu verhelfen.

Sie möchten als Bau- oder Handwerksunternehmen sichtbarer werden, qualifizierte Fachkräfte gewinnen sowie ihre Prozesse digitalisieren und sich dabei von einem erfahrenen Experten begleiten lassen?

Dann melden Sie sich jetzt bei Oktay Cömertler von der CO ConsultingBeratung

You May Also Like
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Weiterlesen

Svetlana Libich: Wie Immobilien deutlich mehr Rendite erzielen – präsentiert auf Top-Event auf Mallorca

Mit der richtigen Strategie kann jeder langfristig hohe Gewinne aus der Vermietung von Immobilien erwirtschaften – und das ohne großen Aufwand. Die Immobilieninvestorin Svetlana Libich setzt auf unbefristete Mietverträge mit großen Firmen, die ihr zwischen 12 und 17 Prozent Rendite einbringen. Ganz ohne Vorwissen funktioniert die Sache allerdings nicht, doch Svetlana Libich bietet ein Coaching an, bei dem die Teilnehmer innerhalb von drei Monaten alles Notwendige lernen. Die Expertin gibt ihr Know-how zudem regelmäßig beim Chance Taker Mentoring Programm von Alex “Düsseldorf” Fischer weiter.
Weiterlesen
Weiterlesen

Lean Production in der Hinkelsteinproduktion von Asterix und Obelix

Was haben Gallier und Unternehmen des 21. Jahrhunderts noch gleich gemeinsam? Genau: Sie müssen sich stets gegen hartnäckige Konkurrenten behaupten. Aber auch Asterix und Obelix können sich im ständigen Wettbewerb gegen die scheinbar übermächtigen Römer nicht immer auf ihren Zaubertrank verlassen – gerade, wenn es um ihre Hinkelsteinproduktion geht. Aussichtslos ist die Situation aber nicht, denn wo selbst der Druide Miraculix nicht mehr weiter weiß, bringt Lean-Experte Thomas Schulz mithilfe zielgerichteter Prozessoptimierung Licht ins Dunkel. Wie aber muss sie umgesetzt werden – und noch wichtiger: Inwieweit können Firmen auch heute davon profitieren?
Weiterlesen
Weiterlesen

Tom Zovko: YouTube als Erfolgsplattform für Coaches und Agenturen

Maximale Vergleichbarkeit trifft auf ungenutztes Potenzial: Noch immer gelingt es etlichen Coaches, Beratern, Trainern und Agenturinhabern trotz teurer Social-Media-Kampagnen auf Plattformen wie Facebook und Instagram nicht, aus der schieren Masse an Angeboten herauszustechen – dabei gäbe es mit einfachen Videos auf YouTube längst eine zuverlässige Lösung hierfür. Auf Basis präzise ausgearbeiteter Strategien und erprobter Methoden bietet Tom Zovko, Geschäftsführer der ZOVKO Consulting GmbH, ihnen entsprechende Unterstützung dabei. Im Kurzinterview hat er uns verraten, worin die Vorteile von YouTube im Marketing-Bereich liegen, wie sich sein Angebot zusammensetzt und wodurch er sich vom Wettbewerb abhebt.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen