Christopher Elliott: Wie Unternehmen ihre Hygienestandards auch nach der Pandemie hochhalten

Spätestens seit der Corona-Pandemie sind die Anforderungen an Hygienestandards maßgeblich gestiegen. Doch auch nach dem Ende der staatlich verordneten Hygienemaßnahmen sind viele Unternehmer davon überzeugt, dass sich die Etablierung und Einhaltung hoher Hygienestandards lohnt. Christopher Elliott ist der Gründer und Geschäftsführer des Onlinehandels Hygiene100 und weiß, mit welchen Maßnahmen diese Zielsetzung erreicht wird und welche Auswirkungen ein klares Hygienekonzept auf die Innen- und Außenwirkung eines Unternehmens hat. Was es dabei im Detail zu beachten gilt, erfahren Sie hier.

Die Gesundheit ist das höchste Gut – umso wichtiger ist es, sie zu schützen. Die Anforderungen an Hygienemaßnahmen haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Nicht nur haben die gesetzlichen Verordnungen das Bewusstsein für entsprechende Umsetzungen geschärft, erschwerend hinzu kommt, dass sich vor allem Unternehmen eine hohe Krankheitsrate ihrer Mitarbeiter heute schlicht nicht mehr leisten können: So sind nicht selten ohnehin zu wenige Mitarbeiter verfügbar – fallen dann noch einige Kollegen aus, stapelt sich die Arbeit und die Überforderung der Mitarbeiter wächst, weiß Christopher Elliott von Hygiene100. Umso wichtiger ist es, entsprechende Standards auch heute noch umzusetzen und so die Gesundheit seiner Belegschaft zu schützen. “Wer heute nicht umdenkt, fördert nicht nur den Unmut in seinem Unternehmen, sondern riskiert auch massive Krankheitszahlen – und das nicht nur in der kälteren Jahreszeit”, erklärt Christopher Elliott, Geschäftsführer von Hygiene100.

Den Unternehmensalltag mit Christopher Elliott von Hygiene100 hygienischer machen

“Es ist damit an den Unternehmen selbst, die Hygienestandards hoch anzusetzen und in entsprechende Produkte und Maßnahmen zu investieren”, so der Experte weiter. Mit Hygiene100 bietet Christopher Elliott eine Plattform mit über 25.000 Artikeln aus verschiedensten Bereichen, darunter auch die Hygiene. Darüber hinaus steht ein erfahrenes Team aus Medizinproduktberatern jederzeit für Fragen und Empfehlungen bereit. Christopher Elliott weiß daher, welche Produkte den Unternehmensalltag hygienischer machen. Was es darüber hinaus braucht, um die Hygienestandards in Unternehmen auch weiterhin hochzuhalten, hat der Geschäftsführer von Hygiene100 im Folgenden zusammengefasst.

1. Entwicklung einer Hygienestrategie

Es gibt zahlreiche Maßnahmen, mit denen sich die Hygiene in einem Unternehmen verbessern lässt. Doch die Wirksamkeit einzelner Maßnahmen verpufft oftmals, wenn diese nicht in eine Gesamtstrategie eingebettet sind. In erster Linie gilt es daher, eine umfassende Hygienestrategie zu erarbeiten, die von der Desinfektion der Hände bis hin zur Luftzirkulation reicht. Entscheidend ist auch, einen Hygieneplan zu erstellen, der standardisierte Abläufe und Verantwortlichkeiten festhält. So weiß jeder Mitarbeiter, welche Schritte er befolgen muss und an wen er sich mit Fragen und Verbesserungsvorschlägen wenden kann, erklärt Christopher Elliott von Hygiene100.

Christopher Elliott von Hygiene100
Christopher Elliott ist Gründer und Geschäftsführer des Onlinehandels Hygiene100.

2. Investitionen in technologische Lösungen

Viele Hygienemaßnahmen lassen sich dank technischer Investitionen einfach umsetzen. Ob kontaktlose Spender für Handdesinfektionsmittel, Luftreiniger oder intelligente Sensoren – wer in Geräte von guter Qualität investiert, wird mit einem hohen Niveau an Hygiene belohnt. Digitale Checklisten und Monitoringsysteme erleichtern die regelmäßige Überprüfung der Einhaltung der Hygienevorschriften. Dabei sind technologische Lösungen nicht zwingend mit hohen Kosten und langen Lieferzeiten verbunden.

Durch die Möglichkeit, Qualitätsgeräte unkompliziert online zu bestellen, lassen sich die zum Unternehmen passenden Produkte schnell finden.

3. Hygienethemen in der Unternehmenskultur verankern

Die Umsetzung von Hygienestandards betrifft das Unternehmen als Ganzes, so Christopher Elliott. Damit das gesamte Team dem Thema Hygiene einen entsprechend hohen Stellenwert einräumt und weiß, wie die Standards umzusetzen sind, sind regelmäßige Schulungen wichtig. Diese lassen sich entweder als Inhouse-Schulungen organisieren, die von speziell ausgebildeten Mitarbeitern geleitet werden oder es werden externe Hygieneexperten beauftragt, die von Anfang an in die Entwicklung der Hygienestrategie eingebunden sind und das Unternehmen bei der Umsetzung dauerhaft begleiten. Die neuesten Best Practices und Richtlinien lassen sich in diesem Zusammenhang vermitteln.

4. Hygienemaßnahmen regelmäßig überprüfen

Zu guter Letzt sollten die eingeführten Maßnahmen regelmäßig auf ihre Richtigkeit und Wirksamkeit überprüft werden. Anhand neuster wissenschaftlicher Erkenntnisse und Mitarbeiterbefragungen sollten diese daher regelmäßig angepasst werden. Außerdem muss überprüft werden, ob sämtliche technischen Geräte einwandfrei funktionieren, gewartet oder ausgetauscht werden müssen. 

Mit einer gut durchdachten Strategie können Unternehmen nicht nur das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter fördern. Sondern auch das Vertrauen der Kunden stärken. Die Leitlinien und Empfehlungen von Gesundheitsbehörden und Experten bieten hierbei eine gute Orientierung, um seine Hygienestandards hochzuhalten, fasst Christopher Elliott von Hygiene100 zusammen.

Sie wollen ihre Hygienestandards auf das höchste Niveau heben und in entsprechende Produkte und Maßnahmen investieren?

Dann melden Sie sich jetzt bei Christopher Elliott von Hygiene100

You May Also Like
Weiterlesen

Baulig Consulting: Wie Andreas und Markus Baulig die Branche auf den Kopf stellen

In nur fünf Jahren haben die Brüder Andreas und Markus Baulig den Consulting- und Agenturmarkt umgekrempelt – plötzlich geht alles agiler, digitaler und besser. Der Lohn: Baulig Consulting ist die schnellstwachsende Unternehmensberatung in Deutschland. Wie der kometenhafte Aufstieg gelang – und was die Branche davon lernen sollte, erfahren Sie im Folgenden.
Weiterlesen
Regeln der Kommunikation
Weiterlesen

Kommunikation erfolgreich gestalten: Die 10 wichtigsten Regeln für klare Worte

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg! Egal ob im Job, in der Familie oder im Freundeskreis – eine gute Kommunikation ist der Grundstein für starke Beziehungen und erfolgreiche Projekte. Aber Vorsicht: Nicht jeder ist ein Kommunikationsprofi. Ohne die richtigen Regeln kann eine Unterhaltung schnell schief gehen und Missverständnisse sind vorprogrammiert. Doch keine Sorge, in diesem Artikel werden wir dir die Regeln der Kommunikation aufzeigen, damit Du immer auf der sicheren Seite bist!
Weiterlesen
Weiterlesen

Wie CopeCart zur erfolgreichsten Verkaufsplattform im DACH-Raum wurde

Als gefragteste Verkaufsplattform für Coaches, Berater, Agenturinhaber und Content Creator bietet CopeCart anderen Unternehmen digitale Lösungen für automatisierte Zahlungsprozesse und optimierte Vertriebsabläufe. Dank ihrer breit gefächerten und innovativen Produkte führt seit einigen Jahren kein Weg mehr an dem Wiederverkäufer vorbei. Hier erfahren Sie, wie CopeCart der kometenhafte Aufstieg gelang.
Weiterlesen
Weiterlesen

Deborah Schneider: Ihr Weg zur erfolgreichen Pferdetrainerin 

Deborah Schneider war ambitionierte Freizeitreiterin, als sie sich als junge Studentin ihr erstes eigenes Pferd kaufte. Der heranwachsende Hengst brachte sie jedoch schnell an ihre Grenzen und kein Trainer war in der Lage, ihr zu helfen. Als sie die Pferdetrainerin Rabea Schmale kennenlernte, wandte sich das Blatt. Wie Deborah Schneider dann selbst zur Pferdetrainerin wurde, warum die Zusammenarbeit mit Rabea Schmale genau das Richtige für sie war und welche großen Erfolge sie mit ihrem Pferd erzielen konnte, verrät sie im Interview.  
Weiterlesen
Weiterlesen

Phil Poosch: Warum immer mehr Consulting-Firmen auf SEO setzen

Phil Poosch ist der Gründer und Geschäftsführer der Poosch Consulting GmbH. Mit SEO hilft er seinen Kunden, mehr Besucher für ihre Webseiten und mehr Kundenanfragen zu erhalten. Außerdem schafft er es, Unternehmen frühzeitig in den Köpfen der Kunden zu platzieren und sie bereits von deren Angebot zu überzeugen, bevor der akute Bedarf da ist.
Weiterlesen