Achtsamkeit lernen: Warum man nicht darauf verzichten sollte

Achtsamkeit lernen
Achtsamkeit ist eine Eigenschaft, die immer mehr Menschen lernen und schätzen wollen. Denn sie kann dabei helfen, den eigenen Körper, die eigenen Gefühle und die eigene Umgebung besser wahrzunehmen und zu verstehen. Auch im Berufsleben kann Achtsamkeit nützlich sein, denn sie hilft uns, Stress besser zu bewältigen und effektiver zu arbeiten.

Achtsamkeit kann helfen, innere Ruhe zu finden und sich selbst besser kennenzulernen. Viele Menschen, die achtsam leben, berichten, dass sie dadurch gelassener und entspannter sind. Doch wie kann man Achtsamkeit lernen? Damit befasst sich der Ratgeber.

Was genau versteht man unter Achtsamkeit?

Achtsamkeit ist eine Fähigkeit, die uns hilft, besser in unserer Gegenwart anzukommen und die Dinge so wahrzunehmen, wie sie sind. Es ist eine Haltung des Loslassens und der Wertschätzung für das Leben, egal, ob es sich nun um unser eigenes oder das anderer Menschen handelt. Die Achtsamkeit hilft uns dabei, unseren Geist zu beruhigen und uns auf das Wesentliche im Leben zu konzentrieren. Sie fördert die Entwicklung unserer Empathie und unseres Mitgefühls und stärkt unsere Selbstachtung. Das bedeutet nicht, dass wir alle Zeit überwältigt von unseren Gefühlen sind, aber es bedeutet, dass wir in der Lage sind, uns besser auf unser Inneres zu verlassen und so entspannter mit den Herausforderungen des Alltags umgehen können.

Achtsamkeit lernen: Wie geht das?

Es gibt verschiedene Wege, in dem man Achtsamkeit lernen kann. Einer der bekanntesten Wege ist das meditative Sitzen. Dabei setzt man sich bequem hin und beobachtet seine Atmung und alle Gedanken, die im Geist vorbeiziehen. Das äußere Ziel des meditativen Sitzens ist es, nach innerer Stille zu streben und den Fokus auf die Gegenwart zu richten. Mit regelmäßiger Praxis kann man einen Zustand der tiefen Gelassenheit erlangen, der es ermöglicht, mit Stressoren effektiver umzugehen und mehr Freude an dem Moment zu haben. Auch durch Yoga oder andere Bewegungsformen können wir Achtsamkeit lernen. Indem wir uns auf die Bewegung konzentrieren und Atem-Techniken anwenden, können wir uns selbst besser spüren und unserer Intuition mehr Raum geben.

Eine weitere Möglichkeit, Achtsamkeit zu lernen, ist es, sich bewusst Zeit für Dinge im Alltag zu nehmen. Wir können beispielsweise jeden Tag eine Pause machen und uns fragen: Was ist gerade wichtig? Was möchte ich in diesem Moment tun? Was brauche ich jetzt? Wenn wir uns bewusst Zeit nehmen für unser Inneres, für unsere Bedürfnisse und Wünsche, für unsere Gedanken und Emotionen – dann können wir achtsamer sein. 

Es gibt noch viele weitere Wege, Achtsamkeit zu lernen. Wichtig ist es hierbei jedoch immer, sich Zeit zum Nachdenken zu nehmen und darauf zu vertrauen, dass die Antwort bereits in einem selbst steckt. Dennoch sollte man sich nicht unter Druck setzen – es geht schließlich darum, mehr Freude am Moment zu haben!

Praktische Tipps für den Alltag

Achtsamkeit lernen kann jeder Mensch. In der heutigen Zeit ist es wichtig, achtsam zu sein, auch um im Beruf erfolgreich zu sein. Hier sind einige Tipps für den Alltag: 

  • Handy abschalten und auf das konzentrieren, was gerade passiert. 
  • Bewusst auf das hören, was andere sagen. Versuchen, nicht sofort zu reagieren oder zu antworten. 
  • Ruhig und entspannt bleiben. Versuchen, in unangenehmen Situationen nicht sofort in Panik zu geraten oder sich zu ängstigen. 
  • Offen für neue Erfahrungen sein und versuchen, neue Dinge auszuprobieren. 
  • Auf die eigenen Gedanken und Gefühle achten. Versuchen nicht sofort mit negativen Gedanken und Gefühlen zu reagieren. Man kann sich vorstellen, dass man einen Ballon im Kopf hat, den man langsam aufpustet, um Gedanken und Gefühle loszulassen. 

Regelmäßiges Training der Achtsamkeit kann im Berufsleben viel bewirken. Man kann Stress reduzieren und bessere Entscheidungen treffen. Man kann sich auch mehr Zeit nehmen, um über Ideen nachzudenken und Lösungsfindungsprozesse anzustoßen. Indem man lernt, wie man bewusster mit den Herausforderungen des Arbeitsalltags umgeht, ergibt sich die Möglichkeit, seine Leistungsfähigkeit zu verbessern und gleichzeitig mehr Entspannung zu erfahren.

Fazit: Achtsamkeit lernen

Achtsamkeit ist eine Eigenschaft, die immer wichtiger wird. Durch die hektische und unruhige Welt, in der wir leben, ist es wichtig, dass wir uns bewusst Zeit nehmen für die Dinge, die uns wirklich wichtig sind. Achtsamkeit lernen bedeutet nicht, dass man von einem Tag auf den anderen völlig ruhig und gelassen ist. Es ist ein Prozess, an dem man jeden Tag arbeiten muss. Aber jeder Tag, an dem wir achtsamer sind, bedeutet auch, dass wir ein bisschen mehr Frieden in unserem Leben finden.

Die Forschung sagt uns, dass Achtsamkeit positiv auf unsere Psyche und unseren Körper wirkt. Sie fördert unser Wohlbefinden und unterstützt uns dabei, stressreduziert zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
Weiterlesen

Phil Poosch: Warum immer mehr Consulting-Firmen auf SEO setzen

Phil Poosch ist der Gründer und Geschäftsführer der Poosch Consulting GmbH. Mit SEO hilft er seinen Kunden, mehr Besucher für ihre Webseiten und mehr Kundenanfragen zu erhalten. Außerdem schafft er es, Unternehmen frühzeitig in den Köpfen der Kunden zu platzieren und sie bereits von deren Angebot zu überzeugen, bevor der akute Bedarf da ist.
Weiterlesen